NACHRICHTENPORTAL

 

 

NACHRICHTENPORTAL

Nachrichten aus dem Gesundheitswesen

Impfaktionen landauf landab

Laut Karl Lauterbach ist das Ende der Pandemie bereits zu erkennen – und auch sonst kippt die Stimmung ins Positive. Inzidenzzahlen werden nicht mehr als Omen des Bösen interpretiert, nur weil sie sich um wenige Ziffern kurz hinter oder vor dem Komma erhöht haben. „Der Mai ist gekommen“, heißt es im Volkslied. Und wer Lust hat, möge mit Sorgen zuhause bleiben. Offenbar haben aber viele Menschen keine Lust mehr. Ihnen zuhilfe kommen landauf landab Impf-Sonderaktionen. Ärzte, Apotheker, Landkreise – sie alle engagieren sich. Fehlt eigentlich nur noch, dass der Mai die Wonne nachliefert, die wir von ihm erwarten. Die folgende Impfaktionsliste ist wieder mal nur exemplarisch, keineswegs vollständig. Sozusagen als Stimmungsbarometer. Gesammelt sind auch nur Aktion von diesem Wochenende oder den darauffolgenden Tagen.

In Köln stehen an diesem Wochenende 2000 Impfdosen bereit, die in der Zentralmoschee verimpft werden. Der WDR berichtet am 08.05.2021. Die Schlange war mehrere hundert Meter lang, belegt der WDR mit Foto:
https://www1.wdr.de/nachrichten/rheinland/moschee-ehrenfeld-wird-anlaufstelle-fuer-sonderimpfungen-100.html

Von der Impfaktion in Köln Meschenich (nach Köln Chorweiler) berichtet t-online am 07.05.2021:
https://www.t-online.de/region/koeln/news/id_89996108/corona-in-koeln-vor-ort-bei-der-impfaktion-am-koelnberg-in-meschenich.html

Auch Münster impft nun – nachdem Köln damit begonnten – in sozialen Brennpunkten. Im Stadtteil Coerde wurde in drei Hausarztpraxen und einer Kinderarztpraxis geimpft. Bericht beim WDR, 08.05.2021:
https://www1.wdr.de/nachrichten/westfalen-lippe/muenster-corona-impfen-brennpunkte-100.html

In Karslruhe-Durlach haben am Samstag Ärzte und Apotheker eine Impfaktion mit 700 Impfungen organisiert. Bericht Badische Neueste Nachrichten, 08.05.2021:
https://bnn.de/karlsruhe/karlsruhe-stadt/corona-impfaktion-in-karlsruhe-durlach-sorgt-fuer-lange-menschenschlangen

Weiterlesen
  0 Kommentare
0 Kommentare

Pflaster von Henkel zur Überwachung von Corona-Patienten

Ein Pflaster, das der Überwachung von Patienten dient, hat Henkel zusammen mit Medizinunternehmen entwickelt. Es dient dazu Patienten mit Herzfehlern oder Epilepsie zu überwachen, kann aber auch bei Corona-Patienten eingesetzt werden. Das Handelsblatt berichtet am 08.05.2021:
https://www.handelsblatt.com/unternehmen/innovationweek/75-ideen/tele-medizin-henkel-hat-ein-gesundheitspflaster-entwickelt-das-patienten-aus-der-ferne-checkt/27153654.html?ticket=ST-646274-kWRKfhiPUzhLhdzWb2ia-ap5

06.05.2021, Die „Welt“ fasst den Quartalsbericht von Henkel zusammen:
https://www.welt.de/newsticker/dpa_nt/infoline_nt/wirtschaft_nt/article230919745/Trotz-Corona-Henkel-waechst-mit-Klebstoff-und-Persil.html

Henkels Produktinfo zu medizinischen Klebebändern:
https://www.henkel.de/39750-39750

Henkels Pressebericht zur Entwicklung des Gesundheitspflasters ist vom 28.04.2020:
https://www.henkel.de/resource/blob/1060062/3bdde7646c76d7d58856eaca42c45ba5/data/2020-04-28-presseinformation-henkel-corona-smart-patch.pdf

  0 Kommentare
0 Kommentare

MVZ Birkenallee bereitet sich auf 1000 tägliche Impfungen vor

1000 Impfungen täglich sind möglich. Dieses Ziel hatte Dr. Volker Eissing, Gründer des MVZ Birkenallee in Papenburg, Anfang März verkündet und damit für Lächeln bzw. Spott, Widerspruch und Fragezeichen gesorgt. Nichtsdestotrotz: Mit viel Vorbereitungen, Impfschulungen der Mitarbeiter, Softwareanpassungen, der Anlage von Impfstraßen durch die Praxis und einem großen Zelt draußen auf dem Parkplatz hat das MVZ für einen reibungslosen – und abstandshaltenden – Ablauf gesorgt. 3500 Patienten waren am Freitag bereits geimpft, an einigen Tagen waren es Hunderte. Ab 10. Mai gibt’s eine dritte Impfstraße, so dass die Kapazitäten noch einmal aufgestockt werden. 1000 Impfungen im MVZ sind also möglich. Bleibt die Frage: Wie kommt Dr. Eissing in so viel Impfstoff? Antwort: Über den Großhandel bezieht er den Impfstoff von Astrazeneca – den viele Patienten nicht wollen.

Wer bei der NOZ (Neue Osnabrücker Zeitung) ein Abo hat, kann den Artikel von Gerd Schade, 07.05.2021 lesen. Ein kostenloser Probemonat ist auch möglich:

https://www.noz.de/lokales/papenburg/artikel/2305381/papenburg-1000-impfungen-pro-tag-bleiben-ziel-von-dr-eissing

Zur Internetseite des MVZ Birkenallee geht’s hier lang:
https://www.mvz-birkenallee.de/

  0 Kommentare
0 Kommentare

Hoffnungsträger monoklonale Antikörper - Kleine Info-Sammlung

„Monoklonale Antikörper“ sind das Zauberwort der Stunde, sie können eingesetzt werden als Medikament gegen Covid-19 und sollen schwere Verläufe und Tod verhindern. Mittlerweile stehen, so die Pharmazeutische Zeitung am 07.05.2021, sechs monoklonale Antikörper bei der Europäischen Arzneimittelagentur zur Prüfung an. Das sechste ist Sotrovimab von

GlaxoSmithKline. Und auch wenn der EMA noch gar nicht alle Daten vorliegen, steigt die GlaxoSmithKline-Aktie schon mal. Und: Es ist der sechste monoklonale Antikörpber, der bei der EMA vor oder im Rolling Review steht. Ein Überblick tut also not.

Die Pharmazeutische Zeitung informiert am 07.05.2021 über Sotrovimab – so der Name bei GlaxoSmithKline und dem „Rolling Review“ bei der EMA:

https://www.pharmazeutische-zeitung.de/naechstes-rolling-review-zu-sechstem-covid-19-antikoerper-gestartet-125531/

Wikipedia:
https://de.wikipedia.org/wiki/VIR-7831

Weiterlesen
  0 Kommentare
0 Kommentare

Impfeinladung ganz ohne gesundheitliche Einschränkung

Reporterin Nina Reckemeyer hält sich eigentlich für kerngesund. Aber die Abrechnungsdaten ihrer Krankenkasse legen anderes nahe – und so hat sie eine Impfeinladung erhalten, da sie zum besonders schützenswerten Personenkreis gehört. Hier beginnt nun ihre Recherche: wie kommen welche Daten so falsch oder so unrichtig in die Hände der niedersächsischen Landesregierung kommen. Spannender Beitrag bei „Hallo Niedersachsen“, 06.05.2021, 4:13 min:
https://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/hallo_niedersachsen/Impf-Einladungen-mit-Fehlerquote-Eine-Spurensuche,hallonds65636.html

  0 Kommentare
0 Kommentare

Impfstoff-Nachrichten-Ticker: Astrazeneca für alle Erwachsenen freigegeben

2. Aktualisierung 06.05.2021:

Bund und Länder haben die Priorisierung des Impfstoffs von Astrazeneca aufgehoben. Damitk können nun alle Erwachsenen mit diesem Impfstoff geimpft werden,  berichtet der BR im Corona-Ticker (18:46 Uhr):
https://www.br.de/nachrichten/deutschland-welt/coronavirus-news-ticker-kw18,SWK2kUF

Die Ansteckungsgefahr von und für Corona-Geimpfte haben Mediziner in Leipzig an Krankenhausmitarbeitern untersucht. Der Bericht beim MDR, 06.05.2021:
https://www.mdr.de/wissen/geimpfte-koennen-ansteckend-sein-leipziger-studie-100.html

Aktualisierung 06.05.2021:

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn will den Impfstoff von Astrazeneca für alle freigeben und den Impfabstand auf vier Wochen verkürzen. Hintergrund ist, dass sich viele ältere Menschen nicht mit dem Impfstoff von Astrazeneca impfen lassen wollen. Bericht beim WDR, 06.05.2021:
https://www1.wdr.de/nachrichten/themen/coronavirus/spahn-will-priorisierung-fuer-astrazeneca-aufheben-100.html

ntv berichtet über eine Studie aus Israel, die die Notwendigkeit der zweiten Impfung mit dem Impfstoff von Biontech belegt. Bericht am 06.05.2021:
https://www.n-tv.de/wissen/Studie-belegt-Bedeutung-der-zweiten-Impfung-article22536229.html

Den Kölnern, die damit begonnen haben, in sozialen Brennpunkten zu impfen, geht der Impfstoff aus - und damit droht das Projekt zu kippen. Bericht bei t-online, 06.05.2021:
https://www.t-online.de/region/koeln/news/id_89982002/corona-in-koeln-geht-dem-impfbus-in-chorweiler-der-impfstoff-aus-.html

In Pforzheim hat eine Ärztin auf dem Parkplatz eines Supermarktes eine Impfaktion initiiert: 700 Dosen Astrazeneca waren hier binnen einer Stunde vergeben - und weil die Parkplatz schnell überfüllt war, kam die Polizei auch dazu. Bericht in Bild und Ton beim SWR:
https://www.swr.de/swraktuell/baden-wuerttemberg/karlsruhe/impfaktion-auf-pforzheimer-supermarkt-parkplatz-100.html

In Niedersachsen laufen in vielen Betrieben und Unternehmen die Vorbereitungen für die Impfung durch Betriebsärzte. Der NDR fasst zusammen, 06.05.2021:
https://www.ndr.de/nachrichten/niedersachsen/Viele-Firmen-begruessen-geplante-Impfungen-durch-Betriebsaerzte,betriebsaerzte104.html

Mitte Mai wird's knapp mit dem Biontech-Impfstoff für Hausärzte. Bericht in der FR, 05.05.2021:
https://www.fr.de/wissen/biontech-impfung-impfstopp-corona-virus-arzt-praxis-90485250.html

Die USA sind nun doch zu einer Aussetzung des Patentschutzes bei Corona-Impfstoffen bereit, berichtet die Tagesschau am 06.05.2021. Die Regierung verweist aber zugleich darauf, dass Verhandlungen darüber länger dauern könnten:
https://www.tagesschau.de/wirtschaft/weltwirtschaft/patentschutz-usa-corona-101.html

Die EU schließt sich der Bereitschaft zur Aussetzung des Patentschutzes an, Tagesschaus, 06.05.2021:
https://www.tagesschau.de/wirtschaft/weltwirtschaft/corona-impfstoff-patente-101.html

Weiterlesen
  0 Kommentare
0 Kommentare

Britisches Militärlabor erhält 33,8 Mio. Euro für die Erforschung von Corona-Mutanten

33,8 Millionen Euro will die britische Regierung in ein Militärlabor investieren, dass die Corona-Mutanten bzw. die Wirksamkeit von Impfstoffen gegen die Mutanten erforschen soll. 3000 Mitarbeiter arbeiten in dem Labor, das 1916 gegründet wurde, um auf deutsche Chemiewaffen zu reagieren. Der Bericht findet sich am 06.05.2021 bei ntv:
https://www.n-tv.de/ticker/England-investiert-Millionen-in-Erforschung-von-Corona-Mutanten-article22534612.html

Das Ärzteblatt berichtet am 06.05.2021 hier:
https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/123623/London-investiert-Millionen-in-Erforschung-von-Coronamutanten

Die Nachricht – als Text – beim britischen Fernsehsender Skynews (05.05.2021):
https://news.sky.com/story/covid-19-29-3-million-labs-to-be-built-at-porton-down-to-test-vaccine-efficacy-against-covid-19-variants-12296788

und beim Independent (05.05.2021):
https://www.independent.co.uk/news/science/covid-vaccines-uk-doses-porton-down-latest-b1841889.html

Ein- und Überblick in Arbeit und Geschichte des Labors gibt der Daily Mirror – mit Fotos – am 04.03.2021:
https://www.mirror.co.uk/news/uk-news/inside-uks-top-secret-porton-23606889

  0 Kommentare
0 Kommentare

Frauenärzte fordern Impfung von Schwangeren

Elf medizinische Fachverbände haben sich für eine bevorzugte Impfung von schwangeren und stillenden Frauen ausgesprochen. Bislang hatte es auf die Frage, ob Schwangere und Stillende geimpft werden sollen, können, müssten keine klare Antwort gegeben, da die Stiko eine Impfung für Schwangere nicht empfiehlt. In anderen Ländern aber werden Schwangere selbstverständlich geimpft. Mittlerweile liegen Daten vor, die die Einschätzung nahelegen, dass eine Impfung Mutter und Kind schützt. Nun sprudelt es Texte zum Thema.

Zuerst die Pressemitteilung der Deutschen Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe (DGGG) und des Berufsvrbands der Frauenärzte (BVF) vom 04.05.2021. Hier geht es vor allem um die Datenlage:
https://www.dggg.de/presse-news/pressemitteilungen/mitteilung/priorisierter-covid-19-schutz-fuer-schwangere-und-stillende-1346/

Das ZDF fasst die aktuellen Erkenntnisse hier zusammen (06.05.2021):
https://www.zdf.de/nachrichten/panorama/corona-gefahr-schwangere-impfung-100.html

Auch die Deutsche Welle berichtet umfangreich: Von der Nicht-Empfehlung der Stiko, die dennoch kein Abraten bedeuten soll bis hin zu allen Schwierigkeiten der Abwägung und schließlich zu den Forderungen der Frauenärzte nach Impfung (06.062021):
https://www.dw.com/de/sollten-schwangere-gegen-corona-geimpft-werden/a-57432708

Der MDR am 06.05.2021:
https://www.mdr.de/wissen/covid-hohes-risiko-schwangere-impfung-dringend-empfohlen-100.html

Weiterlesen
  0 Kommentare
0 Kommentare

Kochsalz statt Impfstoff

In Friesland hat eine Mitarbeiterin des DRK versehentlich eine Biontech-Ampulle fallen lassen – und den dann fehlenden Impfstoff durch Kochsalzlösung ersetzt. Das waren zwar nur sechs Spritzen, doch es konnte dennoch nicht mehr nachvollzogen werden, wer sie bekommen hat. Nun mussten 117 Menschen, die eine Erstimpfung erhalten hatten, auf Antikörper getestet werden. 80 Menschen waren zur fraglichen Zeit zur Zweitimpfung gekommen.

Bericht im Spiegel, 05.05.2021:
https://www.spiegel.de/panorama/friesland-kochsalzloesung-statt-biontech-dutzende-bekommen-dritte-impfdosis-a-88d4bf81-3ec6-4414-a164-21f96a2dc5cb

Beim NDR, 05.05.2021:
https://www.ndr.de/nachrichten/niedersachsen/Salzloesung-statt-Biontech-gespritzt-118-Betroffene-getestet,corona7744.html

Die „Bild“ macht daraus ein „Antreten zum Kochsalzcheck“:
https://www.bild.de/bild-plus/regional/bremen/bremen-aktuell/placebo-statt-impfstoff-fuer-6-patienten-antreten-zum-kochsalz-check-76294256.bild.html

Das Missgeschick, das die DRK-Mitarbeiterin später gestanden hatte, ereignete sich am 21.04.2021. Die Mitarbeiterin wurde sofort entlassen, Bericht von der Pressekonferenz am darauffolgenden Sonntag beim NDR, 27.04.2021:
https://www.ndr.de/nachrichten/niedersachsen/oldenburg_ostfriesland/Impfzentrum-Friesland-Kochsalzloesung-statt-Biontech-gespritzt,impfzentrum334.html

  0 Kommentare
0 Kommentare

Verbot der Sterbehilfe aus der Berufsordnung für Ärzte gestrichen

Der Deutsche Ärztetag hat das berufsrechtliche Verbot der Sterbehilfe aufgehoben und damit auf das Urteil des Bundesverfassungsgerichtes von 2020 reagiert. Bericht im Deutschlandfunk, 06.05.2021:
https://www.deutschlandfunk.de/medizin-aerztetag-hebt-verbot-aerztlicher-suizidbeihilfe-auf.1939.de.html?drn:news_id=1255992

Einen Tag zuvor hatte Silvia Engels ein Interview mit dem Psychiater Karl Beine geführt, in dem von der Fragilität des Selbstmordwunsches ebenso die Rede ist wie von Gesetzentwürfen, die Beratungsgespräche verpflichtend machen könnten. Beine hat 5000 Ärzte und Pfleger zum Thema befragt. Das Interview beim Deutschlandfunk finden Sie hier (05.05.2021):
https://www.deutschlandfunk.de/grauzone-sterbehilfe-suizidwuensche-sind-fragil.694.de.html?dram:article_id=496735

Die Tagesschau mit einem Bericht vom 05.05.2021:
https://www.tagesschau.de/inland/suizidhilfe-verbot-aufgehoben-101.html

Zeitlich passend hat auch Yougov sich umgefragt – und die Ergebnisse der Umfrage mit den Antworten von 2019 verglichen. Augenfällig: Die Zustimmung steigt um 5 Prozent, die Ablehnung um 1 Prozent – der Anteil der Weiß-nicht-Antworten hingegen sinkt. Artikel mit Auswertung und Tabellen vom 05.05.2021:
https://yougov.de/news/2021/05/05/legalisierung-aktiver-sterbehilfe-zustimmung-unter/

  0 Kommentare
0 Kommentare

Thrombose medial

Die Thrombose hat mit der Erfindung der Vektorimpfstoffe deutlich an medialer Aufmerksamkeit gewonnen. Kleiner Medienspiegel zur Risikoabwägung und Einschätzung – nur tagesaktuell:

Der SWR ist unter der Rubrik „Marktcheck“ das Thema Thrombose grundsätzlich angegangen. Denn es gibt weitaus größere Thromobose-Risiken, als es die Corona-Vektorimpfstoffe sind. Den 14-minütigen Beitrag und einen umfangreichen Text finden Sie hier (04.05.2021):
https://www.swrfernsehen.de/marktcheck/artikel-thrombose-100.html

Über die Thromboserisiken bei Vektorimpfstoffen informiert der Deutschlandfunk am 03.05.2021:
https://www.deutschlandfunk.de/corona-impfstoff-hoeheres-thromboserisiko-bei.1939.de.html?drn:news_id=1254864

Der Merkur berichtet über die Thrombosegefahr bei Vektorimpfung, über erste Anzeichen und über die Antwort der Ärzte, am 04.05.2021:
https://www.merkur.de/leben/gesundheit/thrombose-nach-corona-impfung-therapie-blutgerinnsel-seltene-nebenwirkung-heparin-aspirin-zr-90487942.html

Die rechnerische Risikoabwägung zwischen Corona-Einlieferung und Thrombose nach Impfung haben Forscher der Cambridge-Universität versucht. Die Tabellen dazu kursieren – auch schon mal ein wenig yellow – durch die Medien, hier die Links zu zwei Ippen-Produkten:

Weiterlesen
  0 Kommentare
0 Kommentare

Kleiner Alltagstipp der MQR: Das Pillenselfie

Beim Kreuz- und Quergoogeln bin ich auf ein Video der Medizinischen Qualitätsgemeinschaft Rendsburg gestoßen, gezeichnet von Leon Wollenweber, das kurz, hilfreich und amüsant ist – aber noch keine große Karriere hingelegt hat. Zumindest auf Youtube nicht. Vielleicht können wir das hier ja nachholen, der Tipp ist brauchbar, nicht nur bei Sprachproblemen (19.09.2019):

https://www.youtube.com/watch?v=t80WEvNvDys

Eingebettet in die Seite der MQR finden Sie das Video auch hier:
https://www.youtube.com/watch?v=t80WEvNvDys

Das Rendsburger Ärztenetz hat dabei mit der Hochschule Flensburg zusammengearbeitet. Die Infos dazu finden sie hier (24.10.2019). Außerdem ist dort der Comic von Leon Wollenweber als PDF verfügbar:
https://hs-flensburg.de/hochschule/aktuelles/2019/10/24/studierende-unterstuetzen-aerztinnen-bei-patientinnen-sicherheit

  0 Kommentare
0 Kommentare

Scheidung im Hause Gates

Bill und Melinda Gates lassen sich scheiden – und das sorgt für die entsprechende Medienaufmerksamkeit.

Die Washington Post, 04.05.2021 in Bild, Ton und Text:
https://www.washingtonpost.com/technology/2021/05/03/bill-gates-melinda-divorce/

Die Tagesschau um Mitternacht (03.05.2021):
https://www.tagesschau.de/ausland/amerika/usa-gates-scheidung-101.html

Der Spiegel berichtet ausführlich hier – und vergisst am Ende auch nicht einen Transparenzhinweis zu formulieren, der die finanzielle Unterstützung der Gates-Stiftung für ein Spiegel-Projekt benennt. Artikel vom 04.05.2021:
https://www.spiegel.de/panorama/leute/microsoft-gruender-bill-gates-und-seine-frau-melina-lassen-sich-scheiden-a-ab3dc849-b98b-401f-ad49-981ec7f6f5fd

Die FAZ berichtet in Text und Bild am 04.05.2021:
https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/bill-gates-und-frau-melinda-lassen-sich-nach-27-jahren-ehe-scheiden-17324371.html

  0 Kommentare
0 Kommentare

Der Deutsche Ärztetag tagt online

Heute und morgen findet der Deutsche Ärztetag statt – in diesem Jahr online. Die ersten Berichte vom Auftakt:

Die Bundesärztekammer informiert hier:
https://www.bundesaerztekammer.de/aerztetag/124-deutscher-aerztetag-2021-als-online-veranstaltung/

Die Pressemitteilung der Bundesärztekammer zum Auftakt der Veranstaltung hebt vor allem auf die Forderung des Präsidenten Klaus Reinhardt ab, die Schwächen des Gesundheitswesens, die in der Pandemie deutliche geworden sind, auszugleichen (04.05.2021):
https://www.presseportal.de/pm/9062/4906186

Eines der Themen ist die Frage nach der Sterbehilfe. Das Dilemma packt die Süddeutsche Zeitung am 04.05.2021 schon in die Überschrift:  „Ärzte suchen nach ihrer neuen Rolle“. Hintergrund: Das Bundesverfassungsgericht hat im Frühjahr 2020 das Verbot der Sterbehilfe gekippt, ohne aber die Ärzte auf die Sterbehilfe verpflichten zu wollen bzw. können. Der Artikel von Rainer Stadler und Annette Zoch arbeitet sich an den Positionen des Ärztepräsidenten Klaus Reinhardt durchs Thema und hat damit eine Struktur, die für den schnellen Überblick hilfreich ist:
https://www.sueddeutsche.de/politik/aerztetag-sterbehilfe-frage-1.5283235

Der Deutschlandfunk berichtet am 04.05.2021 vom Auftakt – und von der Grußbotschaft der Bundeskanzlerin. Angela Merkel würdigte per Video den Einsatz von Ärzten und Pflegekräften:
 https://www.deutschlandfunk.de/deutscher-aerztetag-merkel-wuerdigt-aufopferungsvollen.1939.de.html?drn:news_id=1255365

Weiterlesen
  0 Kommentare
0 Kommentare

KI und Datenschutz - Essay in der "Welt"

Kristian Kersting und Andreas Maier haben einen Kommentar in der „Welt“ veröffentlicht mit dem Fazit: Die Medizin muss KI nutzen und Daten schützen – und das alles schnell, weil die Großkonzerne längst Daten sammeln. Kersting ist Professor für KI und Maschinelles Lernen an der TU Darmstadt, Maier Professor für Mustererkennung an der Universität Erlangen-Nürnberg. Der Bericht vom 02.05.2021 ist mit Beispielen gespickt, kommentierend, informierend – und unbedingt lesenswert:
https://www.welt.de/wirtschaft/article230812509/KI-und-Medizin-Gesundheitsdaten-muessen-genutzt-und-geschuetzt-werden.html

  0 Kommentare
0 Kommentare

Testzentrum in Gelsenkirchen geplant - bis zu 1 Million PCR-Tests wöchentlich

Die Firma Stölting Service Group baut in Gelsenkirchen ein neues Labor für PCR-Tests, in dem bis zu 140 000 PCR-Tests täglich möglich sein sollen, andere Quellen sprechen von 1 Mio. Tests wöchentlich – und zwar ab Juni. Das neue Testverfahren ermögliche die Entdeckung von bis zu 20 Virusmutationen pro Probe. Der WDR nennt das Vorhaben eines der größten PCR-Labore in Europa.

Weiterlesen
  0 Kommentare
0 Kommentare

Corona-Ticker: Corona in Schweriner Arztpraxis

Gerhard Altmann by Pixabay

Hier werden regelmäßig bemerkenswerte Corona-Nachrichten eingestellt - nicht immer aktuell, nicht immer professionell und nicht allumfassend:

Aktualisierung 04.05.2021:

Das RKI jubelt: Jeder vierte Kreis hat einen Inzidenzwert unter 100 und deutschlandweit liegt der Schnitt bei 141,4. Bericht in der Tagesschau, 04.05.2021:
https://www.tagesschau.de/inland/coronavirus-rki-inzidenz-101.html

Weiterlesen
  0 Kommentare
0 Kommentare

Jetzt geht's los - Was Geimpfte wann und wo und wie wieder dürfen

Bundeseinheitlich ist jetzt zwar die Notbremse, aber föderal wird’s wieder bei den Möglichkeiten, die künftig – und das ist an vielen Orten schon ab Montag – Geimpften zugestanden werden. Die Tagesschau berichtet am 01.05.2021 im Länderüberblick:
https://www.tagesschau.de/lockerungen-geimpfte-105.html

Zwei Stunden später heißt es ebenfalls in der Tagesschau: „Nur ein Bundesland lockert nicht“. Dieses Bundesland heißt Hamburg. Der Artikel ist umfangreich, diskutiert die Lockerungen quasi aus gesamtgesellschaftlicher Blickrichtung, vergisst den Hinweis nicht, dass 15 Länder somit einer Bundesverordnung vorgreifen. Und für den schnellen Überblick noch der Hinweis: Ausgangsbeschränkungen und Kontaktsperren bleiben überall so, wie sie sind:
https://www.tagesschau.de/inland/lockerungen-geimpfte-107.html

Die Rheinische Post berichtet ausführlich über die Lockerungen in NRW am 01.05.2021:
https://rp-online.de/panorama/coronavirus/corona-impfung-nrw-diese-regeln-gelten-fuer-geimpfte-und-genesene-ab-montag_aid-57730577

In Niedersachsen sollen Geimpfte wieder einreisen dürfen, Bericht beim NDR, 01.05.2021:
https://www.ndr.de/nachrichten/mecklenburg-vorpommern/Schwesig-will-Einreiseverbot-fuer-Geimpfte-lockern,coronavirus5130.html

Über die Möglichkeiten im Saarland informierte der Saarländische Rundfunk am 30.04.2021:
https://www.sr.de/sr/home/nachrichten/politik_wirtschaft/geimpfte_von_testpflicht_ausgenommen_100.html

Weiterlesen
  0 Kommentare
0 Kommentare

Jugend in Zeiten von Corona - Christian Ehrigs Plädoyer in extra 3 - diesmal mit richtigem Link

Korrektur: Tja, das war dann wohl leider der falsche Link, den ich Ihnen im am 29.04.2021 an diesen Artikel angehängt habe. Nun derselbe Text mit richtigem Link. Dazu noch ein Verweis aufs Bremische buten und binnen, wo eine Redakteurin einen ähnlichen Appell verfasst hat:

Nicht erst seit Corona lohnt es sich, „extra 3“ zu gucken. Für Nicht-Norddeutsche hier ein „Geheimtipp“: Die wöchentliche Aufarbeitung des politischen Alltags und (anderen) Unfugs in Deutschland versteckt sich mittwochs im NDR um 22:50 Uhr. Gestern (28.04.2021) hat Christian Ehrig mich dabei ausgesprochen beeindruckt mit einem Plädoyer. Zwar in gewohnt satirischem Unterton, doch auch mit großer Empathie vorgetragen: Nachdem wir nun mehr als ein Jahr lang Rücksicht auf die Senioren genommen haben, ihre schwierige Lage in den Mittelpunkt gerückt haben, wird es vielleicht auch einmal Zeit, sich um die Probleme der Jugendlichen zu kümmern – nicht nur, aber auch ausgehend vom gerade begonnenen Abitur, fehlenden Ausbildungsplätzen, mangelnde Party- oder Ausgehmöglichkeiten. Auf den Punkt gebracht mit "Sie war 17 und der Abstand war 1,50".

Das Plädoyer finden Sie als drittes Thema in der Sendung, gekennzeichnet ganz prima mit einer Punktleiste im Video – oder übers Inhaltsverzeichnis. Sie dürfen aber auch gern alles gucken:
https://www.ardmediathek.de/video/extra-3-vom-28-04-2021-im-ndr/ndr-fernsehen/Y3JpZDovL25kci5kZS9kOGI5MDNiOC0wMWM5LTRmNjktYTdmZS0wZTdhODcyMTBjMzU/

Gleiche Absicht, drei Tage später: eine 29-jährige Journalistin mit ähnlicher Bitte:
https://www.butenunbinnen.de/nachrichten/gesellschaft/junge-menschen-impfpriorisierung-kommentar-100.html

  0 Kommentare
0 Kommentare

Wahlfach Gender-Medizin

In Essen können Medizin-Studenten nun Gender-Medizin als Wahlfach belegen. Die NRZ, die am 28.04.2021 darüber berichtet, hat zum Einstieg in ein Interview mit zwei Wissenschaftlerinnen des Kollegs für Geschlechterforschung ein aktuelles Beispiel gewählt: 2,7 Prozent der Frauen, die an Corona erkranken, sterben. Bei den Männern sind es 3,1 Prozent.
https://www.nrz.de/region/niederrhein/gender-medizin-warum-frauen-seltener-an-covid-sterben-id232161701.html

Zur Webseite des Kollegs, das 1998 gegründet wurde, geht’s hier:
https://www.uni-due.de/ekfg/

  0 Kommentare
0 Kommentare

KBV Praxisnachrichten

PraxisNachrichten

Robert-Koch-Institut

Dies ist der RSS Feed des Robert Koch-Instituts zum Epidemiologisches Bulletin.

Neueste Kommentare

Mechthild Eissing The Wellerman - und die Wellenreiter
06. Mai 2021
Der NDR nimmt Anfang Mai Stellung, warum er den "Wellerman" so oft auf NDR 2 sendet - und wie überha...
Mechthild Eissing Campus Papenburg offiziell in Betrieb
04. Mai 2021
Nach der Eröffnung war Gerd Schade, Ems-Zeitung, bei einem Rundgang durch den Campus dabei. Seine Ei...
Mechthild Eissing Asthmaspray - das Medikament der Stunde?
22. April 2021
Virologin Sandra Ciesek antwortet heute (20.04.2021) im Podcast beim NDR. Sie hält Asthma-Spray nich...

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.