NACHRICHTENPORTAL

Nachrichten aus dem Gesundheitswesen

Mit dem Kopfschmerzkalender die Forschung unterstützen

Kopfschmerzpatienten können künftig kostenlos bei der App zum Kopfschmerzkalender mitmachen – und unterstützen damit gleichzeitig die Kopfschmerzforschung. Der Kalender ist eine Hilfe bei der Behandlung der Kopfschmerzen – und die App erinnert ihren Nutzer täglich ans Ausfüllen.

Idw-Nachrichten, 11.05.2022:
https://nachrichten.idw-online.de/2022/05/11/kostenloser-kopfschmerzkalender-der-deutschen-migraene-und-kopfschmerzgesellschaft-e-v-jetzt-fuer-jeden-verfuegbar/?groupcolor=3

  26 Aufrufe
26 Aufrufe

Biotechnologie-Standort Mainz

Die Stadt Mainz plant einen Campus Biotechnologie.

Infos im Stern, 15.05.2022:
https://www.stern.de/gesellschaft/regional/rheinland-pfalz-saarland/forschung-mainz-will-campus-fuer-biotechnologie-anschaulich-machen-31861580.html

Die Wormser Zeitung hat am 13.05.2022 ein Interview mit Prof. Dr. Georg Krausch, Präsident der Gutenberg-Universität Mainz, eingestellt, in dem die Frage nach der Rolle der Biotechnologie in Rheinland-Pfalz, besonders Mainz, erörtert wird:
https://www.wormser-zeitung.de/politik/rheinland-pfalz/mainz-bietet-einen-guten-rahmen-fur-biotechnologie_25521438

  25 Aufrufe
25 Aufrufe

Ursache für Plötzlichen Kindstod gefunden

Zwei australische Forscherinnen, denen selbst ein Kind am Plötzlichen Kindstod gestorben ist, haben sich auf die Suche nach der Ursache gemacht – und sie auch gefunden. Den Kindern mangelt es an einem Enzym, das dafür zuständig ist, dass sie aus dem Schlaf hochschrecken, wenn die Atmung aufhört. Nun ist die Hoffnung groß, dass der plötzliche Tod von Kindern frühzeitig verhindert werden kann.
MDR, 14.05.2022:
https://www.mdr.de/wissen/ursache-ploetzlicher-kindstod-sids-enzym-100.html

Auch bei n-tv, aktualisierte Fassung vomn 16.05.2022:
https://www.n-tv.de/wissen/Ploetzlicher-Kindstod-Forscher-entdecken-Enzym-das-Babys-im-Schlaf-anfaellig-macht-article23329698.html

Rheinische Post, 16.05.2022:
https://rp-online.de/leben/gesundheit/ploetzlicher-kindstod-ursache-gefunden-tragische-folge-eines-enzymmangels_aid-69776893

  21 Aufrufe
21 Aufrufe

Studie über Impfnebenwirkungen sorgt für Diskussion

Bei acht von 1000 Corona-Impfungen kommt es zu schweren oder schwereren Nebenwirkungen, sagt der Mediziner Harald Matthes von der Charité. Seine Zahlen decken sich mit den Ergebnissen aus anderen Ländern, aber dennoch halten nicht alle Wissenschaftler die Ergebnisse seiner Studie für richtig. Mittlerweile hat sich auch die Charité von dieser Studie distanziert.

Stern, 09.05.2022:
https://www.stern.de/gesundheit/aerger-um-impfstudie--wie-gross-sind-die-nebenwirkungen-wirklich--31844112.html

inFranken.de – aktualisierte Textfassung, 10.05.2022:
https://www.infranken.de/ratgeber/gesundheit/coronavirus/impfnebenwirkungen-40-mal-haeufiger-als-angegeben-diskussionen-um-umstrittene-charite-studie-art-5452014

Das ZDF berichtet am 10.05.2022 über die Medthodik der Studie und auch über die Position der Charité:
https://www.zdf.de/nachrichten/panorama/corona-studie-charite-impfnebenwirkungen-100.html

Ebenso berichtet die Tagesschau am 10.05.2022 über Zweifel und Fragezeichen:
https://www.tagesschau.de/faktenfinder/corona-impfnebenwirkungen-101.html

Weiterlesen
  47 Aufrufe
47 Aufrufe

Forschungen und Einsätze rund ums Mikroplastik

Ob und welche Schäden Mikroplastik in unserem Körper anrichtet, weiß man nicht so genau. Vermutungen gibt es viele. Die Forschung steckt am Anfang. Man weiß aber schon mal, dass wir im Durchschnitt pro Woche eine Kreditkarte verzehren – nämlich fünf Gramm Plastik. Das ist doch mal ein sinnbildhaft gewählte Größenordnung. Die Zahl bringt der BR in seinem Artikel über die Forschung, die die Wirkung von Mikroplastik auf den Menschen erkunden will. Artikel vom 09.05.2022:
 https://www.br.de/nachrichten/wissen/forschung-was-mikroplastik-mit-unserer-gesundheit-macht,T5EW5Ih

W24at aus Wien berichtet über einen Professor, der im Rahmen des „bündnis mikroplastikfrei“ die ganze Donau durchschwimmen will – und natürlich auch ihren Mikroplastikgehalt bestimmen möchte. Bericht vom 06.05.2022:
https://www.w24.at/News/2022/5/Schwimmender-Professor-gegen-Mikroplastik

Auch am 07.05.2022 in den OÖ-Nachrichten:
 https://www.nachrichten.at/panorama/chronik/welche-massnahmen-die-mikroplastik-belastung-eindaemmen-sollen;art58,3648009

Die VDI-Nachrichten berichten am 05.05.2022 über ein Kölner Startup-Unternehmen, dass das Plastik schon aus den Flüssen fischen will, bevor es ins Meer gelangen kann:
https://www.vdi-nachrichten.com/technik/umwelt/schwimmende-zaeune-fischen-plastik-aus-den-fluessen/

Das Bremer Regionalmagazin buten un binnen berichtet von Plastiktütenfunden in den Tiefen des arktischen Meeres. Die Forscher des Alfred-Wegener-Institutes (AWI) in Bremerhaven setzen sich für eine deutliche Verringerung der Plastikproduktion ein. Mit Filmbeitrag und Eisbär, der eine Plastiktüte erobert, 29.04.2022:
https://www.butenunbinnen.de/nachrichten/weniger-plastik-awi-bremerhaven-100.html

Weiterlesen
  48 Aufrufe
48 Aufrufe

Vroni: Bayrische Studie untersucht Kinder auf Stoffwechselstörung

Seit 2021 werden in Bayern Kinder auf familiäre Hypercholesterinämie untersucht. Kinder im Alter von fünf bis 14 Jahren können an diesen Tests teilnehmen. Hypbercholesterinämie ist eine Stoffwechselstörung mit erhöhten Cholesterinwerten – und der erblichen Variante ist mit Sport allein nicht beizukommen. Die sogenannte „Vroni-Studie“ kommt dabei auf einen höheren durchschnittlichen Anteil an erkrankten Kindern, als statistisch zu erwarten wäre. Möglicherweise liegt das aber an der Studie selbst, da mutmaßlich vor allem Eltern ihre Kinder testen lassen, bei denen ein berechtigter Verdacht auf diese Stoffwechselstörung besteht.

Der BR berichtet am 04.05.2022 hier:
https://www.br.de/nachrichten/wissen/vroni-studie-findet-kinder-mit-zu-viel-cholesterin-im-blut,T4s8vS8

Durchgeführt wird die Studie vom Deutschen Herzzentrum in München zusammen mit dem Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte in Bayern. Den Zwischenbericht des Herzzentrums finden Sie hier:
https://www.deutsches-herzzentrum-muenchen.de/news/deutsches-herzzentrum-muenchen-veroeffentlicht-erste-ergebnisse-aus-vroni-studie/

Die Info-/Werbe-Website der Vroni-Studie, die die Kinder ansprechen soll:
https://www.myvroni.de/

Eine sozialwissenschaftliche Begleitstudie zur Vroni-Studie gibt’s auch:
https://www.ttn.st.evtheol.uni-muenchen.de/forschung/vroni_begleitstudie/index.html

  52 Aufrufe
52 Aufrufe

An der Darmflora lässt sich frühzeitig Alzheimer erkennen

Bei Alzheimer-Patienten verändert sich die Darmflora in charakteristischer Weise. Zusammen mit anderen Merkmalen könnte so frühzeitig und mit einer Sicherheit von über 80 Prozent die Krankheit in einem frühen Stadium nachgewiesen werden. Bericht über eine aktuelle Studie in Scinexx, 02.05.2022:
https://www.scinexx.de/news/medizin/darmflora-verraet-alzheimer/

Die Uniklinik Tübingen, Ort der Studie, berichtet hier (29.04.2022):
https://www.medizin.uni-tuebingen.de/de/das-klinikum/pressemeldungen/487?press_str

  88 Aufrufe
88 Aufrufe

Corona: Zahl der Reinfektionen steigt

Mehrfachinfektionen mit dem Coronavirus bzw. der Omikronvariante des Virus nehmen zu. Die Zahlen des Landes Baden-Württemberg hat der SWR veröffentlicht. Zwei Personen sind „Rekordhalter“: Sie sind insgesamt viermal an Corona erkrankt. Der Artikel vom 27.04.2022 sammelt Zahlen und Zusammenhänge:
https://www.swr.de/swraktuell/baden-wuerttemberg/mehrfachinfektionen-corona-das-sind-die-gruende-100.html

Die Badischen Neuesten Nachrichten berichten am 28.04.2022:
https://bnn.de/nachrichten/baden-wuerttemberg/immer-mehr-menschen-stecken-sich-in-baden-wuerttemberg-zum-zweiten-mal-mit-corona-an

Das ZDF hatte noch am 12.04.2022 unter der Überschrift „So schnell können Sie sich neu anstecken“ berichtet, dass Reinfektionen möglich, aber selten seien:
https://www.zdf.de/nachrichten/panorama/corona-omikron-immunitaet-reinfektion-100.html

nordbayern.de informierte vor sechs Tagen über die Möglichkeit bzw. Häufigkeit von Reinfektionen. Mit der Erkenntnis: Die Zahl der Reinfektionen wird steigen – und das ist auch gut so. Gemeint ist: Unser Immunsystem wird sich regelmäßig neu anpassen müssen. 22.04.2022:
https://www.nordbayern.de/ratgeber/gesundheit/reinfektionen-mit-corona-was-sie-uber-wiederansteckungen-wissen-sollten-1.12054237

infranken.de berichtet am 25.04.2022 über eine belgische Studie, die die Gründe herausgearbeitet hat, warum Reinfektionen bei der Omikron-Variante häufiger sind:
https://www.infranken.de/ratgeber/gesundheit/coronavirus/corona-reinfektion-omikron-neue-studie-wieso-man-sich-mehrfach-anstecken-kann-art-5421804

  103 Aufrufe
103 Aufrufe

Biontech: Nachrichten-, Aktien- und Forschungslage

Die Biontech-Aktie leidet. So heißt es auf der Website Wallstreet online. Und zwar unter den Corona-Maßnahmen, die aufgehoben werden, und unter den Impfnebenwirkungen, die bekannt bzw. diskutiert werden. Die „vorsichtige“ Einschätzung der Sachlage, die Wallstreet online zitiert, schließt dann immerhin den Gedanken mit ein, dass Biontech möglicherweise vom Markt genommen werden müsse.
Bericht vom 20.04.2022:
https://www.wallstreet-online.de/_amp/nachricht/15334325-aktien-biontech-party-vorbei

„Der Aktionär“ hofft – hinter Bezahlschranke – für Biontech auf einen Markt in China (25.04.2022):
https://www.deraktionaer.de/artikel/pharma-biotech/biontech-gibt-china-bald-gruenes-licht-20249235.html

Zugleich geht quer durch die Medien die Nachricht, dass der Booster-Schutz gegen Omikron nach der Impfung mit dem Impfstoff von Biontech zwar ausgesprochen hoch ist, aber nur drei Monate anhält. ntv, 25.04.2022:
https://www.n-tv.de/wissen/Booster-Schutz-sinkt-nach-drei-Monaten-deutlich-article23287431.html

Dieselbe Nachricht auch beim ZDF, 25.04.2022:
https://www.zdf.de/nachrichten/panorama/corona-omikron-booster-schutz-100.html

Der speziell an die Omikron-Variante des Coronavirus angepasste Impfstoff lässt hingegen auf sich warten. Genauer: Die EMA lässt ihn warten, weil Studiendaten fehlten. Bericht beim MDR/Brisant (25.04.2022):
https://www.mdr.de/brisant/omikron-impfstoff-100.html

Weiterlesen
  111 Aufrufe
111 Aufrufe

Corona-Impfstoffe und ihre Entwicklungen - Kurzer Nachrichtenüberblick

Die Impfstoffe gegen Corona gehen offenbar in die Differenzierung. Zumindest sprachlich. Da ist die Rede von angepassten Impfstoffen. Gemeint sind dabei – zumindest im Moment – die an die Omikron-Variante des Coronavirus angepassten Impfstoffen. Deswegen auch Omikron-Impfstoff genannt. Dann ist aber auch die Rede von der Suche nach dem Universalimpfstoff. Den Alleskönner sozusagen. Dann gibt’s noch einen kombinierten Booster-Impfstoff von Moderna – und der Impfstoff Valneva ist kurz vor der Zulassung.

Für alle, die längst doppelt und dreifach geimpft sind, und nachrichtlich den Überblick nicht mehr so ganz haben, deswegen auch hier eine kleine, hoffentlich feine Linkliste:

Über die Moderna-Booster-Impfung von Moderna und über einen zweiten kombinierten Impfstoff, der bei Moderna entwickelt werden soll, berichtet der Standard, 19.04.2022:
https://www.derstandard.de/story/2000135020971/corona-booster-kombi-impfstoff-von-moderna-in-studie-erfolgreich

und auch Börse online, 19.04.2022:
https://www.boerse-online.de/nachrichten/aktien/moderna-kombinierter-booster-impfstoff-in-studie-erfolgreich-1031363560

Der NDR sammelt die Infos zur Entwicklung eines universellen Impfstoffes, 19.04.2022:
https://www.ndr.de/ratgeber/gesundheit/Universeller-Impfstoff-gegen-alle-Corona-Varianten,impfstoffe142.html

Weiterlesen
  123 Aufrufe
123 Aufrufe

Rätselhafte Hepatitis bei Kindern

In Großbritannien und weiteren europäischen Ländern treten vermehrt Hepatitis-Erkrankungen bei Kindern auf, deren Ursache noch nicht klar ist. Hepatitisviren wurden nicht gefunden. Vermutet wird dennoch eine Infektion als Ursache – und natürlich steht auch das Coronavirus unter Verdacht.

Linkliste, nach Erscheinungsdatum geordnet:

Die Tagesschau, 15.04.2022:
https://www.tagesschau.de/ausland/hepatitis-kinder-corona-101.html

Der Spiegel, 15.04.2022:
https://www.spiegel.de/gesundheit/diagnose/hepatitis-bei-kindern-who-ruft-zu-wachsamkeit-auf-a-d99e7b09-f25f-41e6-a098-90787a8be450

Das Ärzteblatt am 19.04.2022:
https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/133458/Schwere-Hepatitis-Erkrankungen-bei-Kindern-in-mehreren-europaeischen-Laendern-und-US-Staat-geben-Raetsel-auf

Weiterlesen
  71 Aufrufe
71 Aufrufe

Plastikpartikel in der Lunge - Neue Studien

In einer Studie aus Großbritannien weisen Forscher Plastikpartikel in menschlichen Lungen nach. Artikel im Stern, 06.04.2022:
https://www.stern.de/panorama/wissen/studie--forscher-erstmals-mikroplastik-in-lungen-lebender-menschen-gefunden-31762358.html

Scinexx.de berichtet am 13.04.2022 von Forschern der Arizona State University, die Mikroplastik in menschlichem Gewebe und Organen nachgewiesen haben:
https://www.scinexx.de/news/medizin/mikroplastik-selbst-in-unseren-geweben/

Schon 2019 hatten Wissenschaftler des Alfred-Wegener-Institutes in Bremerhaven Mikroplastik in der Luft nachgewiesen. Das hatte die Diskussion zur Folge, ob das eingeatmete Mikro- oder Nanoplastik ausgehustet wird oder ob es nur klein genug sein muss, um in der Lunge zu bleiben. Der Tagesspiegel nahm die Diskussion am 15.08.2019 auf:
https://www.tagesspiegel.de/wissen/mikrokunststoff-in-der-luft-unser-leben-in-der-plastikwolke/24908624.html

Die FAZ titelte am 14.08.2019: Wie Schuhsohlenreste in die Lunge kommen.
https://www.faz.net/aktuell/wissen/erde-klima/wie-schuhsohlenreste-in-die-lunge-kommen-16333714.html

  93 Aufrufe
93 Aufrufe

Richtfest beim Forschungscampus Ost in Münster

In Münster entsteht an der Medizinischen Universität ein „Forschungscampus Ost“. Die Westfälischen Nachrichten berichten am 11.04.2022 aus Anlass des (und über das) Richtfestes:
https://www.wn.de/muenster/muensters-groesste-baustelle-viel-platz-fuer-die-uni-medizin-2556812

Die Westfälische Wilhelms-Universität Münster (WWU) berichtet hier:
https://www.medizin.uni-muenster.de/forschungscampus-ost/startseite.html

Die Lokalzeit Münster (WDR) hat einen dreiminütigen Filmbeitrag eingestellt, mit Verlinkungen zur zurückliegenden Berichterstattung (11.04.2022):
https://www1.wdr.de/nachrichten/westfalen-lippe/forschungscampus-uni-muenster-100.html

  111 Aufrufe
111 Aufrufe

Interview mit Prof. Matthias Frosch - Pandemie und Medizinstudium

Der Würzburger Medizin-Dekan Prof. Matthias Frosch leitet seit drei Jahren den Medizinischen Fakultätentag. Die Zeitung „Main-Echo“ hat ein Interview mit ihm eingestellt. Aspekte: Ärztemangel und Unterversorgung in Deutschland, das Medizinstudium, die Auswirkungen der Pandemie aufs Medizinstudium. Und die neuen Notwendigkeiten, die die Folge struktureller gesellschaftlicher Veränderungen sind. 11.04.2022:
https://www.mainpost.de/regional/wuerzburg/wuerzburger-medizin-dekan-frosch-warum-die-neue-approbationsordnung-wichtig-ist-und-was-sie-bedeutet-art-10769112

  324 Aufrufe
324 Aufrufe

Auswirkungen von Corona auf das Gehirn von Affen untersucht

In den USA haben Wissenschaftler Affen mit Corona infiziert und anschließend schwere Entzündungen und Blutungen im Gehirn der Affen nachgewiesen. Dabei gehen die Entzündungen wohl nicht unmittelbar vom Virus aus, sondern sind eine indirekte Folge. Artikel in sciencemedia, 01.04.2022:
https://www.sciencemediacenter.de/alle-angebote/research-in-context/details/news/schwere-entzuendungen-im-gehirn-von-affen-mit-covid-19-entdeckt/

  149 Aufrufe
149 Aufrufe

Kein Kopfball für Kinder?

Schottische Studien haben schon 2013 den Zusammenhang zwischen Kopfball und Demenz nahegelegt haben. Seitdem rumort es nicht nur beim Fußball. Nun fordern Ärzte ein Kopfballverbot für Kinder, während der DFB auf altersgerechtes Training setzt.

Die Mittelbayrische berichtet am 06.04.2022:
https://www.mittelbayerische.de/panorama-nachrichten/aerzte-fordern-kopfballverbot-fuer-kinder-21934-art2106589.html

Auch die Rheinische Post berichtet am 06.04.2022:
https://rp-online.de/sport/fussball/kopfball-verbot-beim-fussball-training-aerzte-fordern-verbot-fuer-unter-12-jaehrige_aid-67831353

Der WDR sendete am 05.04.2022 einen Radiobeitrag zum Thema (3:16 min):
https://www1.wdr.de/mediathek/audio/wdr5/wdr5-morgenecho-westblick/audio-kopfball-im-kinderfussball-vorsicht-geboten-100.html

Weiterführendes und Rückblickendes:

Weiterlesen
  111 Aufrufe
111 Aufrufe

Biontechs Milliarden - und die Zukunftspläne

Das Mainzer Pharmaunternehmen Biontech veröffentlicht seinen Bericht über das Geschäftsjahr 2021 und über die Pläne für die Zukunft. Die Pressemitteilung des Unternehmens finde Sie hier:
https://investors.biontech.de/de/news-releases/news-release-details/biontech-veroeffentlicht-ergebnisse-fuer-das-vierte-quartal-und

Die Medien reagieren natürlich prompt und zahlreich. Hier eine kleine Linkliste:

Hier der dpa-Bericht zu den Zahlen und Zukunftspläne Biontechs in der Westdeutschen Zeitung, 30.03.2022:
https://www.wz.de/wirtschaft/biontech-steckt-milliardengewinn-in-forschung_aid-67631031

Die Tagesschau berichtet am 30.03.2022 ausführlich. Die Suche nach einem auf die Omikron-Variante des Coronavirus passenden Impfstoff, die Forschung an Impfstoffen gegen Gürtelrose, Grippe etc. stehen hier im Mittelpunkt:
https://www.tagesschau.de/wirtschaft/unternehmen/biontech-2021-gewinn-umsatz-101.html

Das ZDF verlinkt seinen Bericht u. a. mit einem Interview mit Ungernehmensgründer Ugur Sahin (30.03.2022):
https://www.zdf.de/nachrichten/wirtschaft/corona-covid-19-biontech-gewinn-100.html

Weiterlesen
  110 Aufrufe
110 Aufrufe

Bachelorarbeit zur "smarten Gesundheit" prämiert

Der Nachrichteninformationsdienst Wissenschaft idw verweist auf eine interessante Studie, die die Zukunft der Medizin in den Blick nimmt. Vor allem die digitale Zukunft. Es geht nicht nur um KI – es geht auch um die „neue Lust der Selbstverdatung“. Oder um es schöner und neudeutscher zu sagen: Lifelogging. Prämiert wurde die Bachelorarbeit von Magdalena Soetebeers mit dem Titel „Smarte Gesundheit“ auch.

Hier geht’s lang, wenn Sie mehr wissen wollen:
https://nachrichten.idw-online.de/2022/03/29/weg-vom-prinzip-one-drug-fits-all-hin-zur-smarten-gesundheit-bachelorarbeit-zeigt-perspektiven-auf/?groupcolor=3

  143 Aufrufe
143 Aufrufe

Coronare Erkenntnisse aus dem Abwasser

Die Erkenntnis ist nicht neu: An der Zahl der Coronaviren im Abwasser lässt sich die nächste Corona-Welle vorhersagen. Daraus könnte ein Frühwarnsystem werden. Modellprojekte gibt’s bereits. Hier ein paar neuere Fernseh- und Textbeiträge:

Hier der NDR mit einem Nachrichtenbericht aus Hamburg vom 03.03.2022, Video etwas länger als 2 min., Verlinkungen zu älteren Artikeln zum selben Thema:
https://www.ndr.de/nachrichten/hamburg/Corona-Fruehwarnsystem-durch-Abwasser-in-Hamburg-gestartet,abwasser238.html

General-Anzeiger Bonn mit einem Bericht über die Uniklinik Bonn, die im städtischen Abwasser im Rahmen eines Pilotprojektes nach Coronaviren sucht (01.03.2022). (Die Barriere, die sich vor den Leser schiebt, ist keine Bezahlschranke – Sie müssen nur rechts die Werbung akzeptieren.)
https://ga.de/bonn/stadt-bonn/corona-in-bonn-uniklinik-sucht-viren-im-abwasser_aid-66725647

Die Zeitung für kommunale Wirtschaft berichtet am 16.02.2022 über 20 deutsche Städte, die mit Fördergeldern beim Monitoring des Abwassers unterstützt werden:
https://www.zfk.de/wasser-abwasser/abwasser/20-staedte-beim-corona-abwassermonitoring-dabei

buten un binnen berichtet aus Bremen, 10.02.2022:
https://www.butenunbinnen.de/nachrichten/corona-abwasser-ueberwachung-bremen-100.html

Weiterlesen
  204 Aufrufe
204 Aufrufe

Auch für die Zecken beginnt schon wieder die nächste Saison

Die Zecken sind schon wieder unterwegs und die Forscher haben ihre Ergebnisse zur Verbreitung, Anpassung der Zecken, Ausbreitung der FSME etc. kundgetan. Die Lippische Landeszeitung hat am 08.03.2022 den dpa-Bericht veröffentlicht:
https://www.lz.de/ueberregional/wissenschaft/23212454_Zecken-breiten-sich-in-neuen-Gebieten-aus.html

Bericht auch auf der Seite des ZDF, mit Video, wie man sich schützt (Text vom 08.03.2022, Video vom 22.06.2021):
https://www.zdf.de/nachrichten/panorama/zecken-ausbreitung-neue-gebiete-100.html

Der Focus berichtet am 07.03.2022 mit Karte zu den Risikogebieten in Deutschland:
https://www.focus.de/gesundheit/news/rki-warnt-in-175-kreisen-zecken-uebertragen-krankheit-mehr-fsme-risikogebiete-in-deutschland_id_63456941.html

 

  220 Aufrufe
220 Aufrufe

KBV Praxisnachrichten

PraxisNachrichten

Robert-Koch-Institut

Dies ist der RSS Feed des Robert Koch-Instituts zum Epidemiologisches Bulletin.

Neueste Kommentare

Mechthild Eissing Warnung vor echten Affenpocken - und Simulationsspiel mit fiktiven Leopard-Pocken
20. Mai 2022
Nun sind Affenpocken auch in Kanada nachgewiesen, Deutschlandfunk 20.05.2022: https://www.deutschlan...
Mechthild Eissing Menstruationsurlaub oder Period Leave - Stand der Diskussion
17. Mai 2022
Die spanische Regierung plant, Frauen Extra-Krankentage für Menstruationsschmerzen zu ermöglichen. D...
Mechthild Eissing Triage - oder ein Gesetzesentwurf und der Rückwärtsgang
12. Mai 2022
Hanni Hüsch kommentiert für die Tagesschau Karl Lauterbach als den Minister, der die Rolle rückwärts...

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.