NACHRICHTENPORTAL


 

Nachrichten aus dem Gesundheitswesen

Physician Assistants auch für die ambulante Versorgung - Beginn im Emsland

Ab September 2020 werden im Emsland Physician Assistants ausgebildet, die dem Arzt zur Seite stehen und nach seinen Anweisungen auch ärztliche Tätigkeiten ausüben dürfen. Die Ausbildung geschieht auf Hochschulniveau, ausgebildet werden Pfleger, Helferinnen und Physiotherapeuten, die seit mindestens zwei Jahren in einem medizinischen Beruf arbeiten. Das Projekt, für das das Ludmillenstift in Meppen und die Hochschule Fresenius zusammenarbeiten, hat Modellcharakter – denn bislang gibt es diesen Beruf nur für den stationären Bereich.

Im ambulanten Bereich könnte der Physician Assistant dazu beitragen, die Lücken in der medizinischen Versorgung – vor allem auch auf dem Land – zu verkleinern und so den Sicherstellungsauftrag der niedergelassenen Ärzteschaft dauerhaft zu sichern. Die Kassenärztliche Vereinigung Niedersachsen und die Ärztekammer sehen die Entwicklung wohlwollend. Auch in der niedersächsischen Landespolitik scheinen die positiven Bewertungen vorzuherrschen.

Weiterlesen
  0 Kommentare
0 Kommentare

Umfrage zum bürokratischen Aufwand für Ärzte

Der Ärztenachrichtendienst Verlags-AG hat eine Statistik im Presseportal abgelegt, die Auskunft darüber gibt, wie viele Ärzte wie viele Stunden am Tag sich der Bürokratie hingeben. Der Großteil der Ärzte ist demnach am Tag ein bis zwei Stunden mit Formularen u. ä. beschäftigt. Befragt wurden online 1411 Haus- und Fachärzte. Der Artikel ist vom 10.02.2020:

https://www.presseportal.de/pm/61299/4516072

  0 Kommentare
0 Kommentare

Schnappschuss dreier Männer in Startposition

Die Süddeutsche Zeitung titelt „Die Rückkehr der Männer“. Der anschließende Artikel über die Nachfolgedebatte in der CDU ist leider nur für Abonennten lesbar. Aber fürs Foto gilt: Jeder darf gucken. Und es ist so schön, dass man zu Recht sagen kann: Ein Bild sagt mehr als Tausend Worte. Gucken Sie nach: Spahn, Laschet und Merz – alle drei sehr ausdrucksvoll. Im Text käme dann wohl zum Ausdruck, dass sich noch keiner der drei rückkehrenden Männer deutlich ausdrücken möchte ... Man ahne die Folgen und freue sich am Bild, mit der schönen Bildunterschrift „Einer wird gewinnen“. Artikel vom 11.02.2020:

https://www.sueddeutsche.de/politik/cdu-nachfolger-akk-laschet-spahn-merz-1.4792290?reduced=true

  0 Kommentare
0 Kommentare

Gutachten zu polnischen Medizin-Abschlüssen

Ein Rechtsgutachten könnte die Situation deutscher Mediziner mit polnischem Abschluss erheblich verbessern, berichtet der Tagesspiegel. Bislang war die Praxis – laut EU-Richtlinie so, dass deutsche Studenten in Polen zwei zusätzliche Zertifikate erwerben hätten müssen, um hier die Approbation zu bekommen. Nach dem Gutachten wären diese Zertifikate aber nur in Polen nötig.

Der Artikel im Tagesspiegel (10.02.2020):
https://www.tagesspiegel.de/berlin/zulassungsstreit-bei-aerzten-neues-gutachten-in-debatte-um-polnische-medizin-abschluesse/25527446.html

  0 Kommentare
0 Kommentare

Landarzt-Studium in Rheinland-Pfalz

Rheinland-Pfalz vergibt fürs kommende Winter-Semester Medizin-Studienplätze über eine Landarzt-Quote. Demnach werden auch zusätzliche Plätze vergeben, für Studenten, die sich verpflichten später im Gesundheitsamt zu arbeiten. Bewerben kann man sich ab März.

Der dpa-Artikel von 11.02.2019: https://www.oberhessische-zeitung.de/landarzt-quote-fur-medizin-studium-bewerbungen-ab-marz_21214915

auch bei RTL:
https://www.rtl.de/cms/landarzt-quote-fuer-medizin-studium-bewerbungen-ab-maerz-4485457.html

  0 Kommentare
0 Kommentare

Gib dem forsch sein ende - Oder: Sprachlicher Umstand, zweite Abhandlung

Hilfe!

Jetzt sterben auch die Forscher aus! Und folgen damit den Studenten. Die sind ja schon seit Jahrenden ersetzt durch die Studierenden. Studenten im eigentlichen Wortsinne gibt’s ja nicht mehr – vielleicht leben sie noch irgendwo im Exil und nehmen dort auch bereitwillig die Forscher auf. Nein, die Studenten müssten sich bekennen. Und zwar zum Geschlecht. Das tun sie nicht mehr. Und wenn ich neulich noch vermutet habe, sie tun das deswegen nicht, weil Nachrichtensprecher immer noch keinen Schrägstrich/*innen sprechen wollen oder können, so ist das vermutlich auch wieder nur die halbe Wahrheit.

Weiterlesen
  0 Kommentare
0 Kommentare

Neues Konzept für Bremer Medizin-Campus

Die Bremer Wertpapierbörse hat ein neues Konzept in die Diskussion um Bremen als Standort fürs Medizinstudium gebracht. Danach könnte Bremen zusammen mit Groningen und Oldenburg Teil der European Medical School werden. Vorklinische und klinische Phase würden verzahnt.

Bericht bei buten und binnen, 28.11.2019:
https://www.butenunbinnen.de/nachrichten/wissen/medizincampus-bremen-neues-modell-100.html

Weser-Kurier, 28.11.2019:
https://www.weser-kurier.de/bremen/bremen-stadt_artikel,-medizinstudium-in-bremen-neues-konzept-vorgestellt-_arid,1879035.html

  0 Kommentare
0 Kommentare

Salmonellen in Mettwurst und Metall in Leberwurst - Rückrufsammlung

Rückruf bei Edeka, Rewe, Kaufland und Norma. Salmonellen in einer Mettwurst, die in mehreren Bundesländern mit unterschiedlichem Namen verkauft wird.
Merkur, 28.11.2019:
https://www.merkur.de/verbraucher/norma-edeka-rueckruf-kaufland-rewe-gefahr-wurst-salmonellen-bakterien-zr-13241279.html


Stiftung Warentest, 25.11.2019:
https://www.test.de/Rueckruf-Fleisch-und-Wurst-Salmonellen-bei-Willms-Listerien-bei-Eckhoff-5545544-0/


Der Stern hat praktischerweise eine fortlaufende Liste mit Rückrufen angelegt. Dort sind nicht nur Salmonellen im Angebot, sondern auch Listerien und Metalldrähte in der Leberwurst von Aldi Nord. (28.11.2019):
https://www.stern.de/wirtschaft/news/rueckrufe-und-produktwarnungen--metalldraht-in-griebenschmalz-von-aldi-nord-8110176.html


Alle Hinweise auf der Webseite „lebensmittelwarnung.de“:
https://www.lebensmittelwarnung.de/bvl-lmw-de/liste/alle/deutschlandweit/10/0

 

Weiterlesen
  0 Kommentare
0 Kommentare

Jens Spahn wird Schirmherr der Medtech LIVE

Ab Ende März findet in Nürnberg die Messe MedtecLIVE statt. Bundesgesundheitsminister Jens Spahn hat die Schirmherrschaft übernommen. Das Portal Medtech zwo* berichtet und ordnet die Messe ein als „Innovations- und Vernetzungsplattform für die gesamte Medizintechnik-Community“. Der Artikel ist eingestellt am 27.11.2019:

Weiterlesen
  0 Kommentare
0 Kommentare

Alltag im Pflegeheim - Bericht einer Altenpflegerin

Eva Ohlert ist Altenpflegerin – und zwar seit 30 Jahren. Ihr Buch „Albtraum Pflegeheim“ ist im Oktober erschienen. Die Redakteure der Zeit, Maria Mast und Fabian Herriger, haben ein Interview mit ihr geführt. Darin kommt der Alltag in den Pflegeheimen deutlich zur Sprache: Es ist oft nicht einmal Zeit, mit den Bewohnern dann die Toilette aufzusuchen, wenn sie darum bitten. Das Interview ist vom 25.11.2019:

Weiterlesen
  0 Kommentare
0 Kommentare

Der Geburtshilfe im westfälischen Borken droht die Schließung

In Borken (Westfalen) will das Klinikum Westmünsterland die Geburtshilfe im Marienhospital ab 2022 schließen. Borkener Kinder müssten dann in Bocholt geboren werden. Dagegen wehren sich die Bürgermeisterin und die Fraktionsvorsitzenden aller im Stadtrat vertretenen Parteien mit einer Resolution. Die Borkener Zeitung berichtet (22.11.2019):

Weiterlesen
  0 Kommentare
0 Kommentare

Studie in NRW zur Versorgung durch Hebammen

Hebammen sind überlastet, Geburtsstationen schließen, Schwangere finden keine Betreuung – die Lage ist bekannt, die Nachrichten sind vielfältig. Nun hat die Hochschule für Gesundheit in Bochum eine Studie erstellt, die den Mangel in Zahlen und Fragen erfasst.

Weiterlesen
  0 Kommentare
0 Kommentare

Von Glauben und Wissenschaftlichkeit - eine Spiegel-Betrachtung

Spiegel-Autor Christian Stöcker ist an einer Sepsis vorbeigekommen – nicht ohne Etappen und Niederlagen. Die Erkenntnisse aus dieser Erkrankung verknüpft er mit Entscheidungen des Bayrischen Landtags, Diskussionen zur Klima-Debatte, Haltungen zur Frage der Wissenschaftlichkeit, die sich unterscheiden können, je nachdem ob ein Mensch zur Klima-Katastrophe oder zur Homöopathie sich äußert, zu einem Rundumschlag, der genauso lesenswert wie vergnüglich ist.

Ein schöner Satz aus seinem Artikel (16.11.2019) – sozusagen als Appetithäppchen:

„Wer ,im Einklang mit der Natur lebt’, stirbt früher.“
https://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/globuli-und-medizin-zwischen-wirksamkeit-und-aberglauben-kolumne-a-1296422.html

  0 Kommentare
0 Kommentare

Spahn fordert staatliche Maßnahmen gegen Lieferengpässe bei Medikamenten

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn will den Lieferengpässen in Apotheken durch stärkere staatliche Kontrolle entgegenwirken. Er denkt dabei an eine Meldepflicht für pharmazeutische Unternehmen und Großhändler.

Weiterlesen
  0 Kommentare
0 Kommentare

Bayern: Ein Plus für die Gesundheitsregionen

Jährlich bis zu 50 000 Euro in bis zu maximal fünf Jahren bekommt in Bayer, wer sich Gesundheitsregion plus nennen darf. Gefördert werden so Vernetzungsprojekte, die das Thema Gesundheitsförderung und Prävention in den Mittelpunkt nehmen. Dabei ist ein Eigenteil Pflicht und auch vorgeschrieben, wie die Gremien politisch vernetzt sein sollen. Insgesamt gibt es etwa 50 solcher Gesundheitsregionen in Bayern.
https://www.gesundheitsregionenplus.bayern.de/#1559303951074-98bd9596-2e3eb0d2-f94cf123-e76c

Ein Beispiel für eine solche Region ist der Landkreis Aichach-Friedberg. In der Augsburger Allgemeinen berichtet sie über das Projekt, das mit einer Befragung von 4000 Bürgern beginnt (7.11.2019):
https://www.augsburger-allgemeine.de/aichach/Gesundheit-Landkreis-Aichach-Friedberg-befragt-4000-Buerger-id55911501.html

Im Juni hatte die Augsburger Allgemeine über die Einrichtung dieser Region berichtet – und darüber, ob eine eigene Geschäftsstelle mit eigenem Leiter eingesetzt werden soll (17.6.2019). Beide Berichte zusammen ergeben einen guten Überblick über den Ablauf und über die Möglichkeiten eines solchen Projektes.
https://www.augsburger-allgemeine.de/aichach/Landkreis-Aichach-Friedberg-ist-Gesundheitsregion-plus-id54442716.html

Weiterlesen
  0 Kommentare
0 Kommentare

Listerien in Fertigfrikadellen

Listerien in Fertig-Frikadellen machen seit Freitag Schlagzeilen. Die Firma im Kreis Vechta ist bis auf Weiteres geschlossen – die Nachrichtenlage nicht ganz übersichtlich. Die betreffenden Produkte sind zurückgerufen worden, gegen das Unternehmen ist Strafanzeige gestellt.

Der NDR am 5.11.2019:
https://www.ndr.de/nachrichten/niedersachsen/oldenburg_ostfriesland/Listerien-Frikadellen-Staatsanwaltschaft-ermittelt,listerien108.html

Weiterlesen
  0 Kommentare
0 Kommentare

Die Zukunft kommunaler Krankenhäuser - Beispiel Köln

Wohl nicht nur die Kölner erwarten den neuen Krankenhausplan in NRW mit Spannung. In Köln ist die Lage des kommunalen Klinikkonzerns so defizitär, dass der Abriss der Klinik in Holweide erwogen wird – und ein Neubau. Wie danach die Struktur aussehen könnte, wird nicht erst jetzt diskutiert. Aber auch jetzt in nichtöffentlicher Sitzung im Rat. Ein Modell könnte sein, das Krankenhaus in ein MVZ zu verwandeln. Monika Salchert sorgt im Kölner Stadt-Anzeiger für ein wenig Überblick (4.11.2019):

https://www.ksta.de/koeln/koelner-klinik-standorte-holweider-krankenhaus-koennte-geschlossen-werden-33408686

  0 Kommentare
0 Kommentare

Antibiotische Nachrichten

In den Medien macht eine Studie der Universität Kiel zu Antibiotika-Resistenzen von sich reden. Demnach hat es auf Bakterien eine Auswirkung, in welcher Reihenfolge Antibiotika verabreicht werden. So könnten möglicherweise Resistenzen verhindert werden. Über die Studie berichten der Deutschlandfunk (29.10.2019) und der österreichische Standard (4.11.2019):
https://www.deutschlandfunk.de/antibiotika-resistenzen-reihenfolge-der-medikation.2850.de.html?drn:news_id=1064484
https://www.derstandard.de/story/2000110547843/was-gegen-die-antibiotikakrise-helfen-koennte

Weiterlesen
  0 Kommentare
0 Kommentare

Versorgungs- oder Lieferengpass - wie knapp werden Medikamente?

Mit den Blutdrucksenkern fing es an – und dann häuften sich die Nachrichten über Liefer- oder Versorungsengpässe in Apotheken. Dabei ist es wie überall: Die einen malen schwarz, die anderen weiß.

Der Kölner Stadt-Anzeiger veröffentlichte am 1.11.2019 einen dpa-Artikel, in dem Mathias Arnold, Vizepräsident des Apothekerverbands ABDA, Rede und Antwort steht. Kurzes Fazit: Bei Lieferengpässen könne man auf Alternativen ausweichen. Bei Versorgungsengpässe, die seltener einträten, gäbe es die Möglichkeit, auf ein anderes Medikament auszuweichen, nicht mehr immer. Mit der Folge, dass der Patient zurück zum Arzt muss – und die Suche nach einem neuen Medikament nicht einfach sei.
https://www.ksta.de/ratgeber/werden-medikamente-knapp--33398520

Weiterlesen
  0 Kommentare
0 Kommentare

Erneut Legionellen in Bielefelder Altenheim

In einem Altenheim der Arbeiterwohlfahrt (Awo) in Bielefeld sind im August zwei Menschen aufgrund von Legionellen gestorben. Nun ist ein weiterer Bewohner erkrankt. Das Altenheim war zwischendurch geschlossen und wird möglicherweise nächste Woche evakuiert:

Weiterlesen
  0 Kommentare
0 Kommentare

KBV Praxisnachrichten

PraxisNachrichten

Robert-Koch-Institut

Dies ist der RSS Feed des Robert Koch-Instituts zum Epidemiologisches Bulletin.

Neueste Kommentare

Mechthild Eissing Der Bluttest - Historie eine Pressewirbels
12. August 2020
Das letzte Kapitel? Der Lieter der Unfiversitätsfrauenklinik in Heidelberg, Prof. Christoph Sohn wec...
Mechthild Eissing Philo-Klo-gie - oder: Was tun, wenn das Papier alle ist?
05. August 2020
Nach dem Mangel kommt der Überfluss. Hier die Geschichten eines fast klugen Händlers, der mit Kopapi...
Mechthild Eissing Focus Ärzteliste 2020
03. August 2020
Die Ruhrnachrichten verkünden stolz, dass elf Ärzte des Klinikums Dortmund zusammen gleich 14mal in ...

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.