NACHRICHTENPORTAL

Nachrichten aus dem Gesundheitswesen

Kündet allen - Corona im Advent

Ja, auch in diesem Jahr läuft alles darauf hinaus, dass wir wieder Weihnachten feiern. Wer nicht Weihnachten feiert, kommt um diese Feiertage trotzdem nicht drumrum. Und vielleicht sind ja schon die freien Tage allein ein Grund, der zum Feiern berechtigt – wobei: Es ist schon unglücklich, dass der vierte Advent und Heiligabend in diesem Jahr auf denselben Tag fallen.

Fallen ist hier das richtige Stichwort zum Sprichwort: Man soll ja die Feste feiern, wie sie fallen. Doch vor die Freude und die Vorfreude hat Corona nun den Argwohn gesetzt. Fällt das Weihnachtsfest oder lassen wir es fallen? Nein, nein. Fällen will das Fest ja niemand. Wirklich niemand. Aber dieser Niemand verkündet das permanent und so laut wie deutlich.

Andersherum: Wir sind ja mitten im Advent. Christlich gesehen, müssten wir, die wir das christliche Abendland ja gerne verbal plakatieren, nun alle von der Ankunft (des Herrn) künden. Gesellschaftlich gesehen, spielt die Frage, ob ER kommt oder nicht, schlicht überhaupt keine Rolle mehr. Die wirkliche Weihnachtsfrage lautete bis vor Corona jährlich: Kommt Schnee oder kommt er nicht? Regelmäßig stimmten die Medien vorweihnachtliche Gesänge an, die man zusammenfassen könnte in der Zeile: Kein Schnee wird fallen.

Nun aber hat Corona uns die wahre Verkündigung zurückgebracht. Die medialen Gesetze des Advents lauten seit wenigen Jahren: Corona wird kommen. Wenn ich mich recht erinnere, hat in diesem Jahr Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach diesen Song angestimmt – aber diese Wahrnehmung kann schon eine Folge der medialen Verkündigungsgesetze des Advents sein.

Denn sie, die Medien, haben ja einen Auftrag: Die Nachricht. Wir verstehen heutzutage darunter gern den nachträglichen Bericht über ein Ereignis. Doch wortgeschichtlich und journalistisch begann die Nachricht eigentlich als Anweisung. Es ging darum, sich nach etwas zu richten.

Weiterlesen
  0 Kommentare
0 Kommentare

Der BKK-Gesundheitsreport 2023 liegt vor

Die BKK hat ihren Gesundheitsreport 2023 veröffentlicht. Alle Publikationen im Rahmen des Berichts sind hier im „Dashboard“ versammelt:
https://www.bkk-dachverband.de/publikationen/bkk-gesundheitsreport

Das ZDF wertet den Report aus und wartet mit Statistiken auf, die einen schnellen Überblick bieten. 13.12.2023:
https://www1.wdr.de/nachrichten/westfalen-lippe/krankenhaus-gronau-maskenpflicht-100.html

Schon am 07.12.2023 hatte das ZDF Grafiken und Infos zum und aus dem Report zusammengestellt:
https://www.zdf.de/nachrichten/ratgeber/gesundheit/bkk-krankenstand--rekord-erkaeltung-100.html

Die „Welt“ berichtet umfassend am 11.12.2023 – und weiß in der Überschrift: „Noch nie waren Arbeitnehmer so oft krank“
https://www.welt.de/wissenschaft/article248932266/BKK-Gesundheitsbericht-Noch-nie-waren-Arbeitnehmer-so-oft-krank.html

  0 Kommentare
0 Kommentare

Zum Geburtstag von Robert Koch

Robert Koch hätte gestern Geburtstag gehabt und wäre 180 Jahre alt geworden. Einige Medien haben rechtzeitig daran gedacht. Hier eine kleine Linkliste

Der NDR erinnert mit einem langen Text, mit Bildern und Velinkungen an den „Jäger der Erreger“. 11.12.2023:
https://www.ndr.de/geschichte/koepfe/Vor-180-Jahren-geboren-Robert-Koch-der-Medizin-Revoluzzer,robertkoch101.html

Der Deutschlandfunk gratuliert mit einem fast fünfminütigen Audio, 11.12.2023:
https://www.deutschlandfunk.de/robert-koch-milzbrand-tuberkulose-100.html

Die Deutsche Apotheker-Zeitung (DAZ) nimmt Robert Koch in ihren Adventskalender auf – und stellt am 10.12.2023 auch eine Rätselfrage zu seiner Person. Aber Achtung: Die Frage steht unter dem Text – und gleich darunter auch die Lösung. Wer wirklich rätseln will, sollte nicht gleich ganz durchscrollen …
https://www.deutsche-apotheker-zeitung.de/news/artikel/2023/12/10/adventsraetsel-tag-10

 Auch auf wissen.de finden Sie am 11.12.2023 einen ausführlichen Artikel, der die Arbeit Kochs würdigt:
https://www.wissen.de/wie-robert-koch-die-seuchenbekaempfung-revolutionierte

  0 Kommentare
0 Kommentare

Was machen eigentlich ... Die Lieferengpässe

Bei mehr als 500 Medikamenten gibt es Lieferengpässe, und in NRW haben die Apotheker bei jedem zweiten Medikament Lieferschwierigkeiten. Diese Zahlen nennt der Kölner Stadt-Anzeiger gleich zu Beginn seines Artikels. Fazit: Die Lage ist keinesfalls besser als im vorigen Jahr. Artikel von 11.12.2023:
https://www.ksta.de/politik/nrw-politik/nrw-gesundheitsministerium-geht-gegen-arzneimittelmangel-vor-700207

Das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte informiert hier;
https://www.bfarm.de/DE/Arzneimittel/Arzneimittelinformationen/Lieferengpaesse/_node.html

Neu ist die Situation nicht. Der Saarländische Rundfunk berichtete am 31.10.2023 über die Lage im Saarland:
https://www.sr.de/sr/home/nachrichten/politik_wirtschaft/lieferengpass_arzneimittel_medikamente_apotheken_100.html

Der SWR für Baden-Württemberg am 30.10.2023 hier:
https://www.swr.de/swraktuell/baden-wuerttemberg/apotheken-warnen-vor-medikamenten-mangel-im-winter-100.html

Der PM-Report hat für das Thema einen Artikel eingerichtet, zu dem laufend die neueste Berichterstattung gestellt wird. So hat man einen wunderbaren Überblick zeitlich zurück. Die neueste Aktualisierung ist vom 06.11.2023:
https://pm-report.de/markt/2023/lieferengpaesse-bei-medikamenten-2022-2023-die-unendliche-geschichte.html

Weiterlesen
  0 Kommentare
0 Kommentare

Die telefonische Krankschreibung ist wieder da

Die telefonische Krankschreibung ist zurück, sie ist ab sofort möglich und soll das auch für immer bleiben. Welche Voraussetzungen gelten und wie groß die Bandbreite der Krankschreibe-Möglichkeiten ist, berichtet die Tagesschau am 07.12.2023:
https://www.tagesschau.de/inland/gesellschaft/telefonische-krankschreibung-110.html

Auch das Redaktionsnetzwerk Deutschland (RND) berichtet am 07.12.2023:
https://www.rnd.de/politik/telefonische-krankschreibung-was-patienten-beachten-muessen-fragen-und-antworten-RRMTIGRDMJHI3NMSC5TPWILXRE.html#

Der Spiegel, 07.12.2023:
https://www.spiegel.de/wirtschaft/service/karl-lauterbach-telefonische-krankschreibung-soll-ab-heute-wieder-moeglich-sein-a-125319a9-c4ce-4ae2-885a-57288935dd49

Und viele andere mehr …

  0 Kommentare
0 Kommentare

Krankenhausinsolvenzen - Linkliste zurück bis Oktober 2023

Bis zu 80 Insolvenzen befürchtet Gerald Gaß, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Krankenhausgesellschaft, für das Jahr 2024. Die Rheinische Post berichtet darüber am 02.12.2023 hinter Bezahlschranke:
https://rp-online.de/leben/gesundheit/dkg-gerald-gass-fuerchten-dass-80-kliniken-in-insolvenz-gehen_aid-102536715

Die „Welt“ hat sich heute, 06.12.2023, dieses Themas und des Artikels in der Rheinischen Post angenommen. Demnach haben in diesem Jahr in Deutschland bis jetzt 33 Klinikstandorte Insolvenz angemeldet:
https://www.welt.de/wirtschaft/article248843284/Krankenhausgesellschaft-Bis-zu-80-Klinik-Insolvenzen-in-Deutschland-2024.html

Nicht alle Insolvenzen führen zwangsläufig ins Aus – und nicht alle Insolvenzen finden sich in der Berichterstattung im Netz. Und manche Krankenhäuser schließen ohne Insolvenzverfahren, da sie Anstalt des öffentlichen Rechts sind. Und so manche Berichterstattung liegt natürlich hinter Bezahlschranke – oder taucht bei der Internetrecherche gar nicht erst auf. Trotzdem der Versuch einer Linkliste, chronologisch nach der Berichterstattung geordnet bis zurück zu Anfang Oktober 2023:

Die Rotkreuzklinik in Wertheim hat Insolvenz angemeldet, der Betrieb läuft weiter, ein neuer Träger wird gesucht. Bericht im SWR, 06.12.2023:
https://www.swr.de/swraktuell/baden-wuerttemberg/heilbronn/insolvenzverfahren-fuer-rotkreuzklinik-wertheim-eroeffnet-100.html

Die Versorgungssicherheit in NRW sieht der Landesgesundheitsminister Karl-Josef Laumann gefährdet, so die Info vom Forum der Krankenhausgesellschaft Nordrhein-Westfalen in Düsseldorf. Der Kölner Stadt-Anzeiger berichtete am 05.12.2023 über diesen Termin:
https://www.ksta.de/politik/nrw-politik/gesundheitsminister-laumann-warnt-klinik-insolvenzen-gefaehrden-versorgungssicherheit-in-nrw-696847

Weiterlesen
  0 Kommentare
0 Kommentare

Oh Schneck, lass nach! Eine kleine kosmetische Zeitreise

So unbeliebt die Schnecke im Garten ist, so beliebt ist sie, vielleicht sogar seit Menschengedenken, in der Kosmetik. Ein Geheimtipp, der in den Foren des Internets längst nicht mehr geheim geblieben ist, ist Seife mit Schneckenschleim. Die ist offenbar so beliebt, dass Sie sie selbst bei einer Supermarkt-Kette für 4,43 Euro online kaufen können. Reich an Allantoin, Collagen und Elastin – und von großem Nutzen für die Haut, heißt es dort. Sie können aber auch bei einem Anbieter mit edlerem und sprachlich anspruchsvollerem Auftreten 8,99 Euro für ein 150-Gramm-Stück zahlen. Dort wird Ihnen auch zusätzlich zur Seife und Gesundheit noch das Erlebnis verkauft: „Genießen Sie beim Duschen mit Schneckenschleim Naturseife den doppelten Schub natürlicher Wirkstoffe!“ und etwas weiter: „Beginnen Sie jetzt Ihre Reise zur schönen Haut!“

Damit Sie nicht denken, ich will Sie jetzt vergackschnecken oder verschneckeiern, hier der Link:
https://www.hamamworld.de/products/schneckenschleim-seife?variant=43617781219595&currency=EUR&utm_medium=product_sync&utm_source=google&utm_content=sag_organic&utm_campaign=sag_organic&gad_source=1&gclid=Cj0KCQiA35urBhDCARIsAOU7QwmdNyTwhblNjG8U5xSK3DRk6ljb5us2K5gUxT7klTQ8GN7AZJxFYCsaAqtzEALw_wcB

Es geht aber sprachlich noch viel mehr: Schneckenschleim ist nämlich, glaubt man Nume-Lab, der „heilige Gral der Hautpflege“:
https://www.nume-lab.com/de/schneckenschleim-extrakt-hautpflege/

Vielleicht sind die Angebote ja deswegen so zahlreich. In Drogerien, Online-Apotheken, als Creme, als Lotion, als Seife, als Salbe, als Duschgel, in Flaschen, in Tuben, in Stücken, in Dosen, edel, in Papier ….

Aber: Neu ist dieser Trend ganz und gar nicht. Vielleicht hat ja auch schon Cleopatra hin und wieder statt in Eselsmilch in Schneckenschleim gebadet, wer weiß? Das Nationalmuseum der Schweiz weiß zumindest ganz genau – von Ovid und Plinius – was die Römerin dafür getan hat, damit ihr Antlitz schön bleich bleibt: ein Pulver aus getrockneten Schnecken gemischt mit Saubohnenmus half da weiter. Und da das Nationalmuseum noch mehr schöne Dinge weiß, gibt es hier den Link zum Weiterlesen:
https://blog.nationalmuseum.ch/2017/03/lehmpackungen-und-eselsmilch-fuer-glatte-und-faltenlose-haut/

Weiterlesen
  0 Kommentare
0 Kommentare

Maskenschutz oder Schutzmaske oder doch schon wieder Vermummung? Eine Posse aus Karlsruhe

Alles zurück auf Anfang! Verwirrung in Karlsruhe. Dort sollten, so die missliche Deutung, im ganzen Regierungsbezirk Corona-Masken an Schulen verboten sein. Aber das Ganze war ein ganz großer Irrtum. Denn im Großen und Ganzen ging es darum, dass an den Schulen bei Schulveranstaltungen eine Verhüllung des Gesichtes von Gesetzes wegen verboten ist. Eine Corona-Maske, so die spätere Darstellung, ist natürlich weiterhin erlaubt. Die ganze Geschichte wirkt im Nachhinein ganz schön possierlich.

Der SWR am 28.11.2023:
https://www.swr.de/swraktuell/baden-wuerttemberg/corona-masken-schule-verbot-100.html

Ganz akribisch, mit allen Möglichkeiten und Abstreitungen, wickelt die Rhein-Neckar-Zeitung die ganze Geschichte auf. Demnach ist es möglicherweise tatsächlich einer Schule von Seiten des Regierungspräsidiums verboten worden, dass Schüler und Lehrer Masken während schulischer Veranstaltungen tragen. Wegen des Vermummungsverbots. Das Regierungspräsidium bestätigte erst, dann stritt es ab. Bericht vom 27.11.2023:
https://www.rnz.de/politik/suedwest_artikel,-Baden-Wuerttemberg-Schueler-duerfen-zum-Schutz-doch-Corona-Masken-tragen-_arid,1234694.html

  0 Kommentare
0 Kommentare

Gewebeproben per Drohne ins Labor

Das Pilotprojekt hat begonnen – ganz ohne Piloten. Eine Drohne fliegt künftig Gewebeproben vom Krankenhaus in Ahlen zum Labor im Krankenhaus Hamm Heessen. Bislang wurden die Gewebeproben per Taxi gefahren. Für den Patienten, der narkotisiert im OP liegt, verkürzt sich die Wartezeit dadurch um fast 20 Minuten. Doch: Der Flug ist teuer, die Bedingungen sind auch nicht leicht. Kleine Leseliste:

E-Health.com berichtete über die Pläne am 12.10.2023:
https://e-health-com.de/details-news/st-franziskus-stiftung-hebt-ab/

Bibliomed-Manager in der Ausgabe 09/23:
https://www.bibliomedmanager.de/fw/artikel/48697-operation-drohne

Die aktuelle Berichterstattung liegt hinter Bezahlschranken:

Westfälische Nachrichten, 27.11.2023:
https://www.wn.de/muensterland/kreis-warendorf/ahlen/drohne-fliegt-gewebeproben-von-krebspatienten-ins-labor-2872338?pid=true&npg

Weiterlesen
  0 Kommentare
0 Kommentare

Hoffnung auf die Rückkehr zur telefonischen Krankschreibung

Die telefonische Krankschreibung war eine hilfreiche Einrichtung während der Pandemie. Seit dem 1. April 2023 ist sie nicht mehr erlaubt. Auf der politischen Tagesordnung stand sie bis gestern auch nicht. Der Hausärzteverband hat sie jedoch wieder in die Diskussion gebracht – und nun wird sie in der Plenarsitzung am 7. Dezember verhandelt – und könnte, wenn’s gutgeht, noch am selben Tag wieder möglich sein.

Der SWR berichtet am 29.11.2023 hier:
https://www.swr.de/swraktuell/baden-wuerttemberg/heilbronn/aerzte-schwaebisch-hall-fordern-telefonische-krankschreibung-100.html

Ausführlicher auch beim WDR, 29.11.2023:
https://www1.wdr.de/nachrichten/telefonische-krankschreibung-aerzteverband-100.html

Beim MDR, 29.11.2023:
https://www.mdr.de/nachrichten/deutschland/politik/telefonische-krankschreibung-dauerhaft-102.html

Tagesschau, 29.11.2023:
https://www.tagesschau.de/inland/innenpolitik/telefonische-krankschreibung-106.html

Weiterlesen
  0 Kommentare
0 Kommentare

Zum Brandbrief der KBV an den Kanzler

Und er bewegt sich doch: Die KBV registriert nach einem Brandbrief an Olaf Scholz nun erste positive Signale des Bundesgesundheitsministers Karl Lauterbach. Die ganze Geschichte bei Medscape, 23.11.2023:
https://deutsch.medscape.com/artikelansicht/4913139?ecd=mkm_ret_231127_mscpmrk-DE_ExcNews_etid6090589&uac=473055MZ&impID=6090589

  0 Kommentare
0 Kommentare

Corona - Virologen im Interview beim ZDF

Für eine Einordnung von Coronaerkrankungen im Alltag hat das ZDF die Virologen Jürgen Rissland und Hendrik Streeck interviewt. Der Text ist unbedingt lesenswert und ist bemüht, möglichen hysterischen Reaktionen den Boden zu entziehen. 24.11.2023:
https://www.zdf.de/nachrichten/wissen/coronavirus-welle-immunitaet-long-covid-virologen-100.html

  0 Kommentare
0 Kommentare

Der Stiko droht ein fast kompletter Personalwechsel

Bundesgesundheitssminister Karl Lauterbach will die Struktur der Ständigen Impfkommission verändern und die Amtszeit der Mitglieder verkürzen. Die Augsburger Allgemeine berichtet ausführlich am 23.11.2023:
https://www.augsburger-allgemeine.de/politik/staendige-impfkommission-schmerzhafter-stich-fuer-die-stiko-id68584196.html

Die „Welt“ spricht am 22.11.2023 in der Überschrift von einer „Zerschlagung der Stiko“. Der Artikel liegt hinter Bezahlschranke:
https://www.welt.de/politik/deutschland/plus248674078/Stiko-Neubesetzung-Lauterbachs-Plaene-kommen-einer-Zerschlagung-der-Stiko-gleich.html

Die Ärzte-Zeitung berichtet  am 22.11.2023 hier:
https://www.aerztezeitung.de/Nachrichten/Staendige-Impfkommission-wird-fast-komplett-ausgewechselt-444886.html

Schon vor der Ankündigung Lauterbachs hatte der Chef der Stiko, Thomas Mertens, bekannt gegeben, dass er für eine weitere Amtszeit nicht bereitsteht. Die Südwestpresse berichtet am 23.11.2023 über die Hintergründe:
https://www.swp.de/politik/neu-ulmer-virologe-hoert-als-stiko-chef-auf-thomas-mertens-ueber-corona-zeit_-_erschuettert-von-so-viel-dummheit-und-bosheit_-72329279.html

Die Junge Freiheit spitzt den Vorgang sprachlich zu: „Nach Impf-Widerspruch: Lauterbach feuert fast alle Stiko-Mitglieder“ lautet die Überschrift am 23.11.2023:
https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2023/lauterbach-feuert-stiko/

Weiterlesen
  0 Kommentare
0 Kommentare

Teststellenbetrug - kleine Linkliste zu den Gerichtsprozessen

Schnell hatte sich während der Pandemie die Masche im ganzen Land herumgesprochen: Mit Corona-Teststellen ließ sich ganz leicht Betrug im großen Stil einfädeln. Es war ein Leichtes, Tests abzurechnen, die nie stattgefunden hatten. Denn das flächendeckende Corona-Test-Netz war quasi über Nacht aus dem Ärmel geschüttelt oder aus dem Boden gestampft. Die Struktur und der Aufbau der gesamten Organisation war quasi ein Testlauf. Für Kontrolle blieb oftmals keine Zeit – selbst Plausibilitätskontrollen blieben an vielen Stellen aus. Das Kopfschütteln hält auch nach der Pandemie noch immer an. Nun kamen und kommen noch die Täter vor Gericht und dort manchmal sogar mit Bewährungsstrafen davon. Begründung: Es wurde ihnen ausgesprochen leicht gemacht.

Schwer ist es, sich einen Überblick über die Lage und über die Zahl der Prozesse zu verschaffen. Manche Prozesse sind längst gelaufen, die Urteile fallen reichlich unterschiedlich aus und einen Gesamtüberblick gibt es nicht – oder noch nicht.

Vielleicht hilft beim Überblick eine Linkliste. Chronologisch. Nicht vollständig – nur brav gesammelt:

Der SWR berichtet am 21.11.2023 von 33 Ermittlungsverfahren in der Vorder- und Südpfalz:
https://www.swr.de/swraktuell/rheinland-pfalz/ludwigshafen/corona-testbetrug-in-vorder-und-suedpfalz-100.html

Der SWR berichtet am 07.11.2023: Das Landgericht Trier verurteilt einen 31-Jährigen zu zwei Jahren Haft auf Bewährung, weil er Corona-Tests zu viel abgerechnet hat – im Wert von 1 Million Euro.
https://www.swr.de/swraktuell/rheinland-pfalz/trier/urteil-im-prozess-wegen-betrugs-mit-corona-teststellen-100.html

Weiterlesen
  0 Kommentare
0 Kommentare

"Affenpocken" schon länger unterwegs beim Menschen

Die Affenpocken haben nicht nur einen neuen Namen – sie heißen jetzt MPox – es gibt auch grundlegende neue Erkenntnisse. Das Virus, das sich normalerweise bei Nagetieren findet, aber im Jahr 2022 unter den Menschen sich verbreitete (zuvor bei den Affen, daher der Name), weist 42 Veränderungen im Erbgut aus, die von menschlichen Enzymen stammen. Forscher errechnen daraus, wann dieses Virus zuerst einen Menschen befallen hat. Das muss im Jahre 2016 gewesen sein. Bericht bei der Tagesschau, 07.11.2023:
https://www.tagesschau.de/wissen/gesundheit/mpox-ausbruch-theorie-affenpocken-genanalyse-100.html

Bei rbb24 findet sich am 31.10.2023 ein Bericht über den Stand der Ansteckungen in Berlin:
https://www.rbb24.de/panorama/beitrag/2023/10/berlin-mpox-virus-infektion-lageso.html

  0 Kommentare
0 Kommentare

Corona - Neue Linkliste

Das Coronavirus macht nun allmählich doch wieder Auflage. Und Auflagen: Im Klinikum Reinkenheide in Bremerhaven werden alle neuen Patienten einem Schnelltest unterzogen – und zu FFP-2-Masken wird dringend geraten. Andere Kliniken sind da gelassener, Testpflichten gibt es dort nicht – und Masken werden mancherorts empfohlen. Das Bremer Regionalmagazin buten un binnen berichtet am 06.11.2023 hier über die Lage in Bremen und Bremerhaven:
https://www.butenunbinnen.de/nachrichten/klinik-corona-schutz-bremerhaven-bremen-100.html

Der MDR berichtet am 08.11.2023, dass in Labortests Coronaviren zahlenmäßig die Erkältungsviren überholt haben:
https://www.mdr.de/wissen/corona-infektionen-schnupfen-erkaeltungen-lage-deutschland-104.html

Ähnliches berichtet der Bayrische Rundfunk am 06.11.2023. Grippeviren können im Moment allerdings noch nicht gegen Coronaviren und Erkältungsviren antreten. Ihr Anteil beträgt, so dieser Bericht, gerade erst einmal 1 Prozent:
 https://www.br.de/nachrichten/deutschland-welt/corona-rhinovirus-welle-laeuft-heftige-grippewelle-befuerchtet,TuSdxKX

Der SRF kümmert sich am 05.11.2023 um die Etikette: Wer darf wann wem mit Handschlag, Küsschen oder Umarmung begrüßen – oder lieber nicht?
https://www.srf.ch/news/schweiz/corona-im-alltag-maske-kuesschen-handschlag-was-gilt-denn-jetzt

Pro Sieben sammelt ebenfalls Nachrichten aus dem Erkältungswesen. Die wichtigste Erkenntnis: So hoch wie jetzt war die Zahl der gesammelten Erkältungsviren seit 2011 nicht mehr. Der Bericht vom 08.11.2023 geht der Frage nach den Erscheinungsbildern nach. Was ist es denn nun? Corona? Grippe? Erkältung?
https://www.prosieben.de/serien/newstime/news/symptome-im-vergleich-326128

Weiterlesen
  3 Kommentare
Neueste Kommentare
Mechthild Eissing
Auch die Harz-Kliniken haben die Maske wieder zur Pflicht erhoben - und die Besuchszeiten eingeschränkt. Der MDR berichtet am 17.1... Weiterlesen
Montag, 20. November 2023 17:23
Mechthild Eissing
Auch in der Uniklinik Tübingen ist die Maske wieder Pflicht. Allgäuer Zeitung, 24.11.2023: https://www.allgaeuer-zeitung.de/allgae... Weiterlesen
Montag, 27. November 2023 10:10
Mechthild Eissing
Das St. Antonius-Krankenhaus in Gronau hat nun auch die Maskenpflicht wieder eingeführt. Bericht WDR, 13.12.2023: https://www1.wdr... Weiterlesen
Mittwoch, 13. Dezember 2023 10:10
3 Kommentare

Reaktionen auf Lauterbachs Apotheken-Vorsorgepläne

Die Nachricht ist vom 13.10.2023: Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach möchte zu Vorsorgeuntersuchungen in Apotheken anregen, um so Bluthochdruck, Diabetes und zu hohe Cholesterinwerte in den Blick zu bekommen. Die Kritik an diesem Vorschlag reißt seitdem nicht ab. Kleine Linksammlung, chronologisch. Viele kritische Artikel finden sich auch in den Tageszeitung, da die aber häufig hinter Bezahlschranke liegen, sind sie hier nicht mit aufgelistet.

Die Nachricht:

13.10.2023 im Deutschlandfunk:
https://www.deutschlandfunk.de/lauterbach-will-untersuchungen-in-apotheken-ermoeglichen-100.html

13.10.2023, Ärzteblatt:
https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/146642/Lauterbach-will-Vorsorgechecks-auch-in-Apotheken-ermoeglichen

13.10.2023, Ärzte-Zeitung:
https://www.aerztezeitung.de/Politik/Lauterbach-will-Vorsorge-Checks-auch-in-Apotheken-ermoeglichen-443718.html

Weiterlesen
  0 Kommentare
0 Kommentare

Notfallpraxen in Baden-Württemberg in Not

Die Arbeit der „Pool-Ärzte“ in den Notfallpraxen Baden-Württembergs darf nicht mehr als freiberuflich gelten, sondern muss sozialversicherungspflichtig vergütet werden. So das Urteil des Bundessozialgerichtes am 24. Oktober über einen Zahnarzt, der als sogenannter Pool-Arzt der Kassenzahnärztlichen Vereinigung Notdienst versah. Das Urteil betrifft auch den ärztlichen Notdienst, betroffen sind etwa 3000 Ärzte in Baden-Württemberg Nun ändern sich in ganz Baden-Württemberg die Öffnungs- und Arbeitszeiten der Notfallpraxen, manche Notfallpraxen werden ganz geschlossen. Die Not im Notfall ist also groß. Eine kleine Linksammlung, gewiss nicht vollständig:

Für den Überblick:

Einen Überblick über die Lage gibt die Kassenärztliche Vereinigung Baden-Württemberg (KVBW) am 24.10.2023 hier:
https://www.kvbawue.de/kvbw/aktuelles/news-artikel/bsg-urteil-fuehrt-zu-einschraenkungen-im-aerztlichen-bereitschaftsdienst

Die Stuttgarter Nachrichten berichten am 24.10.2023 hinter Bezahlschranke:
https://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.notfallpraxen-in-der-region-stuttgart-ein-gerichtsurteil-mit-drastischen-folgen-fuer-patienten.8e8a5668-1069-4112-9945-f2ea89005b5d.html

Die ZEIT ONLINE am 24.10.2023 über die Situation in ganz Baden-Württemberg:
https://www.zeit.de/news/2023-10/24/kassenaerztliche-vereinigung-schraenkt-notdienst-ein

Weiterlesen
  0 Kommentare
0 Kommentare

Die Pille, die Licht in den Darm bringt

Hightech zusammen mit E.coli in einer Pille. Was soll das? Die E.coli-Bakterien fangen an zu leuchten, wenn sie auf bestimmte Moleküle treffen, die Pille enthält zugleich eine Fotozelle und kann Funksignale abgeben. Diese Signale kann der Arzt deuten – und kann den Zustand des Darms bzw. der Darmkrankheit seines Patienten daraus ablesen. Keine Zukunftsmusik. Das ganze Abenteuer ist nachlesbar auf „heise online“, 23.10.2023:
https://www.heise.de/hintergrund/Mit-Mikroben-gefuellte-Pille-soll-Entzuendungen-im-Darm-aufspueren-9341122.html

  0 Kommentare
0 Kommentare

Neue Erkenntnisse zur Ursache von Parkinson

Eine mögliche Ursache für die Erkrankung an Parkinson könnte im Darm liegen. Der Focus berichtet am 17.10.2023:
https://www.focus.de/gesundheit/winziges-teil-unseres-koerpers-forscher-entdecken-moegliche-parkinson-ursache-im-darm_id_224101457.html

Focus beruft sich dabei auf einen Artikel im Wissenschaftsmagazin Scinexx. Der erschien am 13.10.2023 hier:
https://www.scinexx.de/news/medizin/moeglicher-ausloeser-fuer-parkinson-entdeckt/

Die Augsburger Allgemeine nimmt das Thema am 19.10.2023 auf:
https://www.augsburger-allgemeine.de/panorama/parkinson-forscher-entdecken-moegliche-ursache-im-darm-19-10-2023-id68216606.html

  0 Kommentare
0 Kommentare

KBV Praxisnachrichten

PraxisNachrichten

Robert-Koch-Institut

Dies ist der RSS Feed des Robert Koch-Instituts zum Epidemiologisches Bulletin.

Neueste Kommentare

Mechthild Eissing Auf den Hund gekommen - Tierisches und Therapeutisches aus Krankenhäusern
20. Februar 2024
Auch Therapiehund Ide ist im Krankenhaus im Einsatz. Der NDR berichtet am 19.02.2024: https://www.nd...
Mechthild Eissing Angriffe auf Daten im Krankenhaus - die neuesten Fälle
07. Februar 2024
Auch der BR geht dem Thema grundsätzlich nach, 04.02.2024: https://www.br.de/nachrichten/deutschland...
Mechthild Eissing Angriffe auf Daten im Krankenhaus - die neuesten Fälle
07. Februar 2024
Der WDR geht am 05.02.2024 der Frage nach, wieso Hacker vermehrt auf Krankenhäuser zugreifen: https:...

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.