NACHRICHTENPORTAL

 

 

NACHRICHTENPORTAL

Affären, Epstein, Tigermücken - Schillernde Nachrichten rund um Bill Gates

Zwei Wochen, nachdem die Scheidung von Bill und Melinda Gates durch die Presse ging, rücken die Medien Bill Gates in die Nähe von Jeffrey Epstein. Auch Gates Affären sind Thema.

Das Handelsblatt titelt am 18.05.2021 „Die dunkle Seite von Bill Gates“:
https://www.handelsblatt.com/unternehmen/management/scheidung-des-microsoft-gruenders-die-dunkle-seite-von-bill-gates/27199366.html?ticket=ST-6857151-vbilJpd43K4PAsbP4lZB-ap6

Die Frankfurter Rundschau weiß schon in der Überschrift, dass Gates mit Jeffreys Hilfe den Nobelpreis gewollt hatte. 19.05.2021:
https://www.fr.de/panorama/bill-gates-scheidung-melinda-jeffrey-epstein-nobelpreis-microsoft-oslo-milliardaer-missbrauch-90651108.html

Russia Today hingegen informiert am 17.05.2021 darüber, dass Microsoft Bill Gates schon 2019 loswerden wollte:
https://de.rt.com/nordamerika/117601-bereits-2019-wollte-microsoft-gates-wegen-sexueller-eskapaden-loswerden/

Die „Welt“ berichtet in der Videonachricht am 18.05.2021 in Text und Bild auf Youtube, wie Bill Gates 2019 der Untersuchung bzw. ihrem Ergebnis 2019 zuvorgekommen ist und aus dem Verwaltugnsrat austrat:
https://www.youtube.com/watch?v=0yqv4Kws_RA

Der Tagesspiegel berichtet auch gern und süffisant und beginnt im Vorspann mit: „Als Philantrop hat er bisher unerreichte Maßstäbe gesetzt. Aber Bill Gates ist auch nur ein Mensch.“ Danach folgen möglich Affären bzw. eher ungelenke Versuche zu solchen. An Vor- und Einfällen, Klatsch und Tratsch sammelt sich hier einiges. 18.05.2021:
https://www.tagesspiegel.de/gesellschaft/panorama/nicht-nur-der-mustergueltige-treue-gatte-jetzt-kommen-doch-moegliche-gruende-fuer-die-gates-scheidung-ans-licht/27201666.html

Von der anderen Seite kommt die Süddeutsche Zeitung, hinter Bezahlschranke, am 18.05.2021. Sie stellt die Frage, ob die Unterstützung Afrikas, die Gates’sche Stiftung geleistet hat, nicht die Verhältnisse stabilisiert habe, was sich jetzt in der Pandemie räche:
https://www.sueddeutsche.de/meinung/afrika-gates-impfstoff-1.5297379?reduced=true

Und – wie man das jetzt nun auch immer deuten will – gleichzeitig geht die Nachricht von Gates Kampf gegen die Tigermücke als dem tödlichsten Tier der Welt um die Welt. Hier in Echo 24, 19.05.2021:
https://www.echo24.de/welt/bill-gates-warnte-vor-toedlichstem-tier-der-welt-nun-will-bw-das-tier-ausmerzen-zr-90594167.html

Über das Projekt, das mit genveränderten Mücken arbeitet, berichtet „Infranken.de“ am 06.05.2021 – mit dem Hinweis, dass Experten befürchten, dass Projekt könne genau das Gegenteil bewirken:
https://www.infranken.de/ueberregional/ausland/krankheiten-ausmerzen-genveraenderte-muecken-sollen-helfen-neue-studie-sorgt-fuer-kontroverse-art-5203220

CovPass: Noch nicht alles passt so ganz, dafür pas...
Keine Impfpriorisierung mehr ab 7. Juni

Ähnliche Beiträge

 

Kommentare

Derzeit gibt es keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!
Bereits registriert? Hier einloggen
Gäste
Samstag, 18. September 2021

KBV Praxisnachrichten

PraxisNachrichten

Robert-Koch-Institut

Dies ist der RSS Feed des Robert Koch-Instituts zum Epidemiologisches Bulletin.

Neueste Kommentare

Gäste - Sandra Pe Novavax im Aufwind - Neuer Impfstoff verbreitet Hoffnung
29. Juli 2021
Es ist schade, dass in der ansonsten interessanten Linksammlung dieses Artikels der Name des Impfsto...
Mechthild Eissing The Wellerman - und die Wellenreiter
06. Mai 2021
Der NDR nimmt Anfang Mai Stellung, warum er den "Wellerman" so oft auf NDR 2 sendet - und wie überha...

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.