NACHRICHTENPORTAL

Coronare Nachrichtenlage - eine kleine, kommentierte Sammlung

Und? Können Sie schon wieder mitreden? Oder haben Sie auch die Lust verloren, sich wieder neu und laufend über Corona zu informieren? Auf jeden Fall werden Sie gemerkt haben: Es geht wieder los. Zumindest medial. Begonnen hatte alles mit der Maskenfrage. Wird sie wiederkommen? Nachdem aber auch gar nichts darauf hindeutete, dass irgendwer ernsthaft erwägt, die Maske wieder zu institutionalisieren – wenngleich auch viele es ernsthaft diskutierten – ist die Maske nun nicht mehr Thema Nummer Eins. Und die nächste Erkenntnis: Es gibt zurzeit kein Thema Nummer Eins im Themenfeld Corona. Es gibt nur die Erwartung, dass jetzt im Herbst Corona wieder eine Rolle spielen wird. Und die Medien berichten aus diesem Grund, wo und was sie können. Sie rennen dabei nicht in Kohortenformation alle denselben Informationen hinterher. So ist im Moment die mediale Lage vielfältig – und das scheint mir ein gutes Zeichen zu sein. Noch zumindest lässt der nächste coronare Akt wohl auf sich warten. Damit Sie trotzdem wieder mitreden können, hier ein paar Links und Beobachtungen, ausgesprochen subjektiv und launig ausgewählt und kommentiert:

Die WAZ berichtet aus Bochum. Dort legen Abwasseruntersuchung eine Inzidenz von 1000 nahe. Die Zahlen des Gesundheitsamtes liegen erwartungsgemäß deutlich niedriger. Denn die Dunkelziffer ist in dieser Saison tatsächlich unberechenbar. Ohne Zahlen keine Inzidenz. Die Gleichung ist einfach. Immerhin, die WAZ informiert ausführlich über die Lage in Bochum. 25.09.2023:
https://www.waz.de/staedte/bochum/corona-infektionen-ist-die-echte-inzidenz-hoeher-als-1000-id239651797.html

Die Rheinische Post macht den großen Abwasch: Corona, Grippe, Erkältungen. Die Warnung lohnt, denn unser aller Immunsystem ist nicht mehr so fit – wegen und nach Corona. Hier am Ende des Artikels wird auch die Maskenfrage geklärt: Wir können und müssen und sollten ja alle gelernt haben aus der Pandemie und freiwillig und da wo’s nottut. Sie wissen schon. Sie haben ja gewiss auch gelernt. Artikel vom 24.09.2023:
https://rp-online.de/panorama/deutschland/grippe-corona-und-co-viele-infektionen-erwartet-virologe-mahnt-zur-vorsicht_aid-98256011

Das Bremer Regionalmagazin buten un binnen führte ein Interview mit dem Virologen Andreas Dotzauer, veröffentlicht am 24.09.2023. Zusammenfassung: Die Zahl der Infektionen steigt, meistens erkranken die Menschen nicht so schwer, es gibt aber auch wieder Todesfälle. Manchmal verläuft die Krankheit ohne Symptome. Das wiederum ist schlecht, denn so wird die Krankheit unwissentlich verbreitet. Wenn Sie nun noch wissen wollen, wie man das Corona-Virus mit einem VW Golf vergleichen kann, dann müssen Sie hier weiterlesen:
https://www.butenunbinnen.de/nachrichten/interview-corona-andreas-dotzauer-100.html

Der MDR beschäftigt sich am 26.09.2023 mit den Forschungen zu Long und Post Covid. Fazit: Die Zahlen wurden und werden wohl überschätzt, die Abgrenzung zwischen Post und Long Covid variiert. Der Artikel ist artig bis wenig informativ und soll wohl als Appell verstanden werden, die Forschung auf den richtigen Weg zu bringen. Auf jeden Fall wird als Gegengewicht immer wieder betont: Es gibt Long Covid. Kein Hirngespinst. Der Leser ist am Ende des Artikels ungefähr so klug als wie zuvor.
https://www.mdr.de/wissen/long-covid-zahlen-wohl-vielfach-ueberschaetzt-studie-100.html

Auch dem Focus ist die „postpandemische positive Stimmung“ – das ist jetzt ein echtes Zitat – nicht verborgen geblieben. Das Organ kennt aber Mittel und Wege, wie man in diese ruhige Stimmung doch noch Aufmerksamkeit generieren kann. Das Schlüsselwort: China. Batwoman, die Virologin, aus deren Labor das Virus immer mal wieder entfleucht sein soll, die dies aber genauso häufig bestreitet, warnt jetzt vor hochriskanten Varianten. Laut Focus  hat die Virologin bereits 40 Variationen untersucht, es gäbe aber noch 38 weitere, von denen die Hälfte hochriskant sei. Auch wenn man diesen Satz im Original zweimal liest, kommt man zu der Erkenntnis, dass, laut Focus, die Virologin die Hälfte der Viren, die sie noch nicht untersucht hat, als hochriskant einstuft. Irgendetwas stimmt hier also nicht. Vielleicht ist es aber auch einfach nur irgendwer, der hier nicht richtig stimmt. Seltsam an diesem Focus-Artikel: Es gibt keinen Autor, lediglich eine Quelle. Und das ist die „South China Morning Post“. Tja. Aber wenn Sie auf die neuesten Corona-China-Infowellen angewiesen sind, geht’s hier weiter:
https://www.focus.de/gesundheit/news/neue-ausbrueche-moeglich-wuhan-forscherin-batwoman-warnt-vor-risikoreichen-neuen-corona-viren_id_212558324.html

Falls Sie gleich in die South China Morning Post springen wollen, der Artikel vom 24.09.2023 ist hier:
https://www.scmp.com/news/china/science/article/3235590/chinas-batwoman-scientist-warns-another-coronavirus-outbreak-highly-likely?campaign=3235590&module=perpetual_scroll_0&pgtype=article

Victoria Gerg fragt in den ka-news, ob man mit Corona eigentlich zur Arbeit gehen darf. Jetzt nicht den Kopf schütteln, ob dieser Frage. Und auch den Einstieg der Autorin einfach mal überspringen. Da informiert sie uns nämlich darüber, dass die Maskenpflicht längst abgeschafft ist. Ja, das wissen wir. Aber dann hat sie Nachrichten, die der eine oder andere vielleicht nicht weiß. Oder über die der eine oder andere noch nicht einmal nachgedacht hat: Stellen Sie sich vor, Sie haben Corona – aber keinerlei Symptome. Müssen Sie zur Arbeit? Ja, theoretisch müssen Sie. Aber der Arbeitgeber müsste auch – und zwar sich kümmern im Sinne einer Vorsorge. Lesen müssen Sie das alles aber besser selbst. Artikel vom 26.09.2023:
https://www.scmp.com/news/china/science/article/3235590/chinas-batwoman-scientist-warns-another-coronavirus-outbreak-highly-likely?campaign=3235590&module=perpetual_scroll_0&pgtype=article

Die Stuttgarter Zeitung sammelt am 24.09.2023 die Eindrücke, Sorgen und Befürchtungen der Menschen ein und bekommt mit den Umfragewerten von Yougov zumindest ein Stimmungsbild:
https://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.corona-umfrage-zu-corona-sorgen-einschaetzungen-gehen-auseinander.c519337c-5023-4eec-8d6e-f2f9c5780c1c.html

Die eindeutig schönste Überschrift, die das Wort Corona enthält, hat die LZ (Lippische Landes-Zeitung) heute, 26.09.2023: „Corona, Krieg und Koalitions-Krach – Halbzeit für die Ampel“. Da knallt einem doch die ganze grausame Gegenwart in den Stimmbändern beim Versuch, diese Überschrift knackig vorzulesen. Vielmehr als diese wunderbare Alliteration hat die LZ bezüglich Corona in diesem Artikel nicht zu bieten. Nur die Info, dass die erste Halbzeit der Ampel mit Corona zusammenfiel. Was die Halbzeit-Bilanz betrifft: Sie ist mit Umfragewerten unterfüttert und die Vorliebe für den Buchstaben K hilft Michael Fischer deutlich bei dem Versuch, es in der Koalition knirschen und krachen zu lassen. Der Artikel kann also auch eine Wohltat sein, für jeden, der ähnlich fühlt und der innerlich laut mitliest.
https://www.lz.de/ueberregional/nachrichten/23672925_Corona-Krieg-und-Koalitions-Krach-Halbzeit-fuer-die-Ampel.html

Deutlich mehr Inhalt und Fakten können die Medien zusammentragen, die „rückwärtsgewandt“ berichten. Das macht der BR heute 26.09.2023 in einem Audiobeitrag um 18:05 Uhr, der aber jetzt im Internet schon abzurufen ist. Die Überschrift: „Gegen Corona geimpft, geschädigt, vergessen? – Wie Betroffene um juristische und medizinische Anerkennung kämpfen“. Der Beitrag dauert etwa 25 Minuten, mit O-Tönen, wie Journalisten so schön sagen. Die Hausärztin, die Patienten tragen ihgre Erfahrungen also selbst vor.
https://www.br.de/radio/bayern2/sendungen/iq-wissenschaft-und-forschung/podcast_gegen-corona-geimpft-geschaedigt-vergessen-100.html

Das Manager-Magazin packt – hinter Bezahlschranke, Probemonat für 99 Cent – die wirtschaftliche Seite an und berichtet ebenfalls „rückwärtsgewandt“, also über die Folgen der jüngsten Vergangenheit.. Dachzeile: „Schon 950 Millionen Euro weg“, Überschrift: „Bundesregierung bangt um Corona-Rettungsmilliarden“. Es geht um die Corona-Hilfen, die nicht zurückgezahlt werden, können, weil die Firmen, denen die Hilfen gewährt wurden, Corona dennoch  nicht überlebt haben:
https://www.manager-magazin.de/unternehmen/handel/kreditanstalt-fuer-wiederaufbau-bundesregierung-bangt-um-corona-rettungsmilliarden-a-fe434f20-18bd-4694-bef0-b1d13c3b79e3

Lesenswertes zur Vergabe des Nobelpreises für Medi...
Neuer XBB-Corona-Impfstoff von Biontech: Zugelasse...

Ähnliche Beiträge

 

Kommentare

Derzeit gibt es keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!
Bereits registriert? Hier einloggen
Gäste
Samstag, 22. Juni 2024

KBV Praxisnachrichten

PraxisNachrichten

Robert-Koch-Institut

Dies ist der RSS Feed des Robert Koch-Instituts zum Epidemiologisches Bulletin.

Neueste Kommentare

Mechthild Eissing Die zweite Stufe der NRW-Krankenhausreform hat begonnen
20. Juni 2024
Positiv aufgenommen wird die Krankenhausreform NRW in Lübbecke. Die Neue Westfälische berichet am 20...
Mechthild Eissing Die zweite Stufe der NRW-Krankenhausreform hat begonnen
20. Juni 2024
Über die Folgen der Krankenhausreform in NRW für die Ameos-Kliniken in Oberhausen berichtet die WAZ ...
Mechthild Eissing Die zweite Stufe der NRW-Krankenhausreform hat begonnen
19. Juni 2024
Kölns Gesundheitsdezernent Harald Rau verteidigt die Krankenhausreform des Landes NRW: Kölner Stadt-...

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.