NACHRICHTENPORTAL

7. April - Weltgesundheitstag - "Gesundheit für alle"

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) wird 75 Jahre alt – und das Motto des Weltgesundheitstags lautet in diesem Jahr „Gesundheit für alle“. Der Weltgesundheitstag wird laut Wikipedia in Deutschland seit 1954 jährlich am 7. April begangen. International gibt es den Weltgesundheitstag schon seit 1950 – und selbstverständlich war er zumindest in der Presse auch Thema. Das Offenburger Tageblatt meldete am Samstag – Karsamstag – 1950, dass der gestrige Weltgesundheitstag am Karfreitag, 7. April, in 60 Ländern begangen wurde. Und dass die Weltgesundheitsorganisation im Zusammenhang mit diesem Tag die Gewissheit ausgesprochen habe, die Malaria noch in diesem, also dem 20. Jahrhundert zu besiegen. Wörtlich lautet die Nachricht: „Die Malaria werde durch Anwendung neuer Bekämpfungsmethoden noch in diesem Jahrhundert von der Erde verschwinden, heißt es in einer zum ,Weltgesundheitstag‘ veröffentlichten Erklärung der Weltgesundheitsorganisation.“

Das Offenburger Tageblatt findet sich im Deutschen Zeitungsportal, die Meldung am 08.04.1950 auf Seite 3:
https://www.deutsche-digitale-bibliothek.de/search/newspaper?query=weltgesundheitstag

Hier ein paar Links zum Stöbern:

Zur deutschen Website des Weltgesundheitstags:
https://www.weltgesundheitstag.de/cms/index.asp?wgt-who

Das Bundesgesundheitsministerium informiert hier über das deutsche Engagement in der WHO:
https://www.bundesgesundheitsministerium.de/themen/internationale-gesundheitspolitik/global/who.html

Die Seite der WHO:
https://www.who.int/

Das Interesse an einem Weltgesundheitstag ist aber durchaus älter. Im „Volkswille“ von 1926 liest man, nachdem der Redakteur sich über eine ganze Spalte hinweg über die Reichsgesundheitswoche durchgespottet hat, weil die Kosten so hoch, und wahrscheinlich am Verdienst ganz andere Menschen gesunden als die Proletarier: „Der 1. Mai fällt gerade noch in die Reichsgesundheitswoche. Und das soll unser Tag sein, an dem in Münster wie in der ganzen Welt die Proletarier demonstrieren werden für ihre Methode, den Menschen Licht, Luft und Sonne zu schaffen.“

Zu lesen unter Zeitpunkt NRW, Volkswille, 25.04.1926, 3. Seite:
https://zeitpunkt.nrw/ulbms/periodical/zoom/12078782

Doch bis der Weltgesundheitstag eingerichtet ist, dauert es tatsächlich noch bis 1954. Und in Deutschland wird der „Bundesausschuß für gesundheitliche Volksbelehrung“ gegründet. Die Honnefer Zeitung berichtet am 06.05.1954. Zitat: „Der Ausschuß soll Seuchen und Suchtgefahren bekämpfen, eine gesunde Lebensweise fördern, Verständnis für Krüppel, Invaliden und chronisch Kranke wecken. Er soll eine vorbeugende und nachgehende Gesundheitsfürsorge pflegen und verantwortungslosen, sensationellen Publikationen kritisch entgegentreten.“

Die Meldung findet sich gleich auf dem Titelblatt:
https://zeitpunkt.nrw/ulbbn/periodical/zoom/4317500

Seit 2007 wird die Arbeit dieses Ausschusses von der Bundesvereinigung Prävention und Gesundheitsförderung e. V. verrichtet. Schön sind, sprachlich und didaktisch betrachtet, die Namensänderungen bis zu diesem Zeitpunkt: Aus dem „Bundessausschuß für gesundheitliche Volksbelehrung“ wurde recht bald, nämlich 1969 die „Bundesvereinigung für Gesundheitserziehung“ – aus der Belehrung wurde also die Erziehung.

Infos hier bei Wikipedia:
https://de.wikipedia.org/wiki/Bundesvereinigung_Pr%C3%A4vention_und_Gesundheitsf%C3%B6rderung

Zurück in die Gegenwart: Der 7. April ist bei Weitem nicht der einzige Gedenktag, der sich der Gesundheit verschrieben hat. Die Deutsche Apotheker-Zeitung DAZ hat hier eine Liste fürs ganze Jahr zusammengestellt:
https://www.deutsche-apotheker-zeitung.de/online-inhalte/apotheke-und-politik/gesundheitstage-2023

Marburg-Virus - so manches Medium spielt mit der A...
Impfung in Apotheken - erste Bewertungen

Ähnliche Beiträge

 

Kommentare

Derzeit gibt es keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!
Bereits registriert? Hier einloggen
Gäste
Sonntag, 26. Mai 2024

KBV Praxisnachrichten

PraxisNachrichten

Robert-Koch-Institut

Dies ist der RSS Feed des Robert Koch-Instituts zum Epidemiologisches Bulletin.

Neueste Kommentare

Mechthild Eissing Angriffe auf Daten im Krankenhaus - die neuesten Fälle
05. März 2024
Beim Hackerangriff auf die Klinik in Lippstadt sind nicht nur Daten verschlüsselt worden, sondern au...
Mechthild Eissing Dengue-Fieber - Notstand in Peru
01. März 2024
Auch in Brasilien, ZEIT online, 01.03.2024: https://www.zeit.de/news/2024-03/01/rasanter-anstieg-bei...
Mechthild Eissing Auf den Hund gekommen - Tierisches und Therapeutisches aus Krankenhäusern
20. Februar 2024
Auch Therapiehund Ide ist im Krankenhaus im Einsatz. Der NDR berichtet am 19.02.2024: https://www.nd...

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.