NACHRICHTENPORTAL

 

 

NACHRICHTENPORTAL

Vom Impfchaos oder dem Teufel, der an die Wand gemalt werden soll

Man kann, wie ich das versucht habe, Frühling, Aufbruch und Hoffnung zusammenbringen, wenn man den Stimmungswechsel im Lande beschreiben will. Man kann zu dem Ergebnis kommen: Wir schaffen das. Man kann das auch belegen mit all den vielen kleinen regionalen Artikeln über kleine und große Impfkampagnen. Habe ich in mehreren Artikeln gemacht (Links dazu am Ende des Artikels).

Man kann aber auch zu ganz anderen Ergebnissen kommen. Wenn man sich durch die Medien vom Montag klickt, scheint eines ganz deutlich: Das Impf-Chaos ist ausgebrochen. Die Stiko empfiehlt den Impfstoff von Johnson & Johnson nur für Menschen ab 60 Jahre. Jüngere dürfen aber, wie bei Astrazeneca auch, sich ausdrücklich selbst entscheiden, berichten die einen. Die anderen berichten von Rangeleien und Drängeleien in Impfzentren. Oder davon, dass einer Frau eine sechsfache Dosis Biontech verabreicht wurde. In Italien und aus Versehen, aber das erfährt man nicht in der Überschrift und im ersten Absatz, wo das Chaos oder der Teufel an die Wand gemalt werden.

Um der Wahrhaftigkeit willen, will ich dann nun auch gern ein bisschen Unordnung, Chaos, Schrecken und Sorge einsammeln, die medial aufbereitet wurden:

Die Berliner Morgenpost guckt, so macht es den Anschein, positiv in die Zukunft, weiß die dritte Welle gebrochen, freut sich über die Zahlen des RKI und titelt: „Biontech will 2022 drei Milliarden Impfdosen produzieren“. Danach kommen gute Nachrichten vom RKI. Nur: Zuvor hatte die Überschrift, die sich im Cache noch finden lässt, gelautet: „Corona – Ärzte befürchten Impfchaos“. Tja – schnell kann sich die Wahrnehmung durch gute Nachrichten ändern (10.05.2021). (Nachtrag: Während des Schreibens wechselt natürlich der Cache erneut. Neue Nachricht: Horst Seehofer ist an Corona erkrankt)
https://www.morgenpost.de/vermischtes/article232205083/corona-news-drosten-aktuelle-rki-zahlen-inzidenz-deutschland-impfung.html

Den Pessimismus pflegt stattdessen artig die „Welt“ – hinter Bezahlschranke. Sie hat dem drängelnden und quengelnden Michel auf die Füße geguckt und fürchtet nun das große Hauen und Stechen im Kampf um den alles entscheidenden Piks (10.05.2021):
https://www.welt.de/politik/deutschland/plus231000035/AstraZeneca-Der-Kampf-um-die-Impfung-hat-begonnen.html

Auch die Tagesschau berichtet exklusiv über die unangenehmen Impfdrängler, die meinen, dass sie wichtig bzw. systemrelevant seien und die Priorisierung außer Acht lassen (10.05.2021):
https://www.tagesschau.de/investigativ/report-mainz/impfdraengler-101.html

Das ZDF liefert noch am Sonntag, 09.05.2021, die grundlegende Auseinandersetzung mit der Frage, wer sich, oder besser wer sich nicht, mit Astrazeneca impfen lassen soll:
https://www.zdf.de/nachrichten/panorama/corona-impfung-astrazeneca-risiko-thrombosen-100.html

Aber den wirklichen Pokal für den besten Teufel an der Wand holt sich t-online. Zwei Autorinnen zaubern hier den wissenschaftlicher Direktor des Instituts für Makroökonomie und Konjunkturforschung (IMK) aus Hut oder Ärmel. Der hat nämlich festgestellt, dass die gesamte Impfkampagne in Deutschland ins Wanken gerät, wenn auch Menschen über 60 Jahre ohne Not mit Biontech geimpft werden. Er will den über 60-Jährigen die Wahlfreiheit nehmen, damit das Impfchaos nicht ausbricht. Warum t-online zur Impfkampagne nun den Direktor des Instituts für Makroökonomie und Konjunkturforschung befragt, bleibt im Artikel unklar. Genauso wie die Frage nach der Gesetzeslage. Aber zur Unterfütterung seiner Forderung zitieren die Autorinnen noch einen Berliner Amtsarzt mit selbigem Plan. Den Teufel oder weniger personell gebunden, den Schrecken, den die Autorinnen an die Wand malen wollen, kann man benennen. Stell dir vor, es gibt Astrazeneca (oder Moderna) und keiner geht hin. Blöd nur: Schon als der Artikel heute morgen (10.05.2021) in die Tastatur getippt wurde, waren am Wochenende die Astrazeneca-Dosen in den Impfkampagnen quer durch Deutschland weggegangen wie warme Semmeln ... (Siehe Links unten zur hiesigen Berichterstattung)
https://www.t-online.de/nachrichten/panorama/id_90007374/corona-impfung-experten-fordern-kein-biontech-mehr-fuer-menschen-ueber-60-.html

Und hier die gesammelten Impfkampagnen-Artikel der MEDNET Nachrichtenseite:

Impfaktionen landauf landab

Wir schaffen das - ein Stimmungsbild, mehr emotional als sachlich

MVZ Birkenallee bereitet sich auf 1000 tägliche Impfungen vor

oder einzelne Nachrichten im Impf-Ticker:

Impfstoff-Nachrichten-Ticker: Astrazeneca für alle Erwachsenen freigegeben

Impfen in Brennpunkten - wenn der Mangel nicht wär...
Seehofer positiv auf Corona getestet

Ähnliche Beiträge

 

Kommentare

Derzeit gibt es keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!
Bereits registriert? Hier einloggen
Gäste
Montag, 25. Oktober 2021

KBV Praxisnachrichten

PraxisNachrichten

Robert-Koch-Institut

Dies ist der RSS Feed des Robert Koch-Instituts zum Epidemiologisches Bulletin.

Neueste Kommentare

Gäste - Sandra Pe Novavax im Aufwind - Neuer Impfstoff verbreitet Hoffnung
29. Juli 2021
Es ist schade, dass in der ansonsten interessanten Linksammlung dieses Artikels der Name des Impfsto...
Mechthild Eissing The Wellerman - und die Wellenreiter
06. Mai 2021
Der NDR nimmt Anfang Mai Stellung, warum er den "Wellerman" so oft auf NDR 2 sendet - und wie überha...

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.