NACHRICHTENPORTAL

Medizingeschichte: Späte Ehrung für Henrietta Lacks

Henrietta Lacks ist 70 Jahre nach ihrem Tod von der WHO geehrt worden. Im Grunde genommen dafür, dass man ihr wegen eines Zervixkarzinoms – ungefragt – Zellen entnommen hat, die dann jahrzehntelang für die Forschung eine wichtige Grundlage bildeten. Zellen der HeLa-Linie sind immer noch legendär, das Magazin Geo spricht von 50 Millionen Tonnen Zellen, die aus den Lackschen Zellen vermehrt wurden, und von 75000 Studien, für die diese Zellen das Arbeitsmaterial bedeuteten.

Der Artikel in Geo fasst die Lebens- und Familiengeschichte der Henrietta Lacks kurz zusammen und widmet sich auch, aber eher überfliegend, der Forschung, 19.10.2021:
https://www.geo.de/wissen/spaete-ehre-fuer-henrietta-lacks-30843578.html

Ausgesprochen ausführlich wird die Geschichte der Henrietta Lacks (bis hin zur Geschichte der Urgroßväter) auf Wikipedia behandelt:
https://de.wikipedia.org/wiki/Henrietta_Lacks

Die Stuttgarter Nachrichten berichten am 18.10.2021, allerdings hinter Bezahlschranke: https://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.schwieriges-erbe-der-medizin-wem-gehoeren-die-zellen-von-henrietta-lacks.30c08974-0279-477c-bed2-80e0e0ff0137.html?reduced=true

Im September 2020 veröffentlicht das Portal nature.com einen Artikel, der sich mit der rechtlichen Seite und auch mit dem Rassismus auseinandersetzt. Der Artikel beginnt szenisch: Die Urenkelin der Henriatta Lacks hält im Biologie-Unterricht an der Highschool die Zellen aus der HeLa-Linie in der Hand. Artikel vom 01.09.2020:
https://www.nature.com/articles/d41586-020-02494-z

2010 berichtete das Ärzteblatt über die „unsterblichen Zellen der Henrietta Lacks“:
https://www.aerzteblatt.de/archiv/79517/Geschichte-der-Medizin-Die-unsterblichen-Zellen-der-Henrietta-Lacks

In diesem Jahr, 2010, war in Amerika das Buch erschienen „The Immortal Life of Henrietta Lacks“, das später die Grundlage für einen Kinofilm wurde, bei dem Oprah Winfrey die Tochter Deborah Lacks spielte. Das Buch der amerikanischen Wissenschaftsjournalistin Rebecca Skloot ist im selben Jahr auch auf Deutsch erschienen.

Infos zu Rebecca Skloot:
https://en.wikipedia.org/wiki/Rebecca_Skloot

Infos zu ihrem Buch:
https://en.wikipedia.org/wiki/The_Immortal_Life_of_Henrietta_Lacks

Infos zum Film:
https://en.wikipedia.org/wiki/The_Immortal_Life_of_Henrietta_Lacks_(film)

Filmtrailer:
https://www.youtube.com/watch?v=FaFJya7FVSM

Die epidemische Lage und ihr fragliches Ende - Med...
Nachrichten zur Landarztquote

Ähnliche Beiträge

 

Kommentare

Derzeit gibt es keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!
Bereits registriert? Hier einloggen
Gäste
Mittwoch, 01. Dezember 2021

KBV Praxisnachrichten

PraxisNachrichten

Robert-Koch-Institut

Dies ist der RSS Feed des Robert Koch-Instituts zum Epidemiologisches Bulletin.

Neueste Kommentare

Mechthild Eissing Keine Sterbehilfe für Ungeimpfte
20. November 2021
Spöttische Reaktionen in den sozialen Medien sammelt Russia Today, RT, am 20.11.2021: https://de.rt....
Mechthild Eissing Die epidemische Lage und ihr fragliches Ende - Mediale Diskussionen
27. Oktober 2021
Volker Finthammer hat beim Deutschlandfunk einen wunderbaren Kommentar zu Jens Spahn und seiner Ford...

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.