NACHRICHTENPORTAL

Ausgetaktet: Kontaktnachverfolgung nur noch eingeschränkt

Landauf landab bröckelt die Kontaktnachverfolgung schon lange. Im Dezember häuften sich dann die Nachrichten aus Städten, in denen es durchaus sieben Tage brauchte, bis ein Mensch, der mit einem Corona-Infizierten in Kontakt gewesen war, vom Gesundheitsamt Nachrichten erhielt. Ende Dezember berichtete dann das Ärzteblatt, dass manche Gesundheitsämter die Kontaktnachverfolgung eingestellt hätten. Seit Montag spricht die Stadt Köln die Kontaktpersonen von Infizierten nicht mehr an und setzt auf Eigenverantwortung – und macht damit gerade Schlagzeile.

Die Regelungen für Köln fasst die Kölnische Rundschau im Ticker zusammen. 24.01.2022, 8:37 Uhr:
https://www.rundschau-online.de/region/koeln/corona-in-koeln-knapp-1900-neuinfektionen---koelner-kinderbauer-positiv-getestet-36420360?cb=1643034290935&

Auch der kostenlose PCR-Test für eine rote Warnmeldung in der Corona-App ist gestrichen. Wen die App warnt, der soll sich jetzt zum Bürgertest begeben – und bis zum Ergebnis sich isolieren. So die Info auf Twitter:
https://twitter.com/Koeln

Die Stadt Köln teilt die neue Regelung hier mit:
https://www.stadt-koeln.de/leben-in-koeln/gesundheit/infektionsschutz/corona-virus/informationen-fuer-corona-positiv-getestete-personen

Größere Verwirrung noch gibt es in Berlin: Dort werden Schüler nicht mehr kontaktnachverfolgt – und müssen nicht mehr in Quarantäne. Sagen die Amtsärzte. Die Corona-Verordnung des Senats sagt das aber keinesfalls. Und so berichtet der Tagesspiegel am 23.02.2022 (und der Amtsschimmel wiehert leise):
https://www.tagesspiegel.de/berlin/durcheinander-an-berlins-schulen-quarantaenefreiheit-fuer-schueler-widerspricht-corona-schutzverordnung/28000758.html

Auch andere Städte kommen mit der Kontaktverfolgung längst nicht mehr hinterher. Die Gesundheitsminister hatten schon am Samstag per Videokonferenz einmütig erklärt, dass die Kontaktverfolgung künftig neu ausgerichtet werden müsse. RND am 22.01.2022:
https://www.rnd.de/politik/gesundheitsminister-was-aendert-sich-bei-kontaktnachverfolgung-und-pcr-tests-EYHWO2Q3QY3DEZ3GX4FVIW3CIQ.html

MDR berichtet, dass die Kontaktnachverfolgung künftig nur noch für den Pflegebereich ausgeführt werden soll:
https://www.mdr.de/nachrichten/deutschland/politik/corona-impfpflicht-pcr-gesundheitsminister-beschluesse-100.html

Die Rheinische Post bringt dennoch schnell ein Feature, das zeigt, wie Bundeswehrsoldaten bei der Kontaktnachverfolgung in NRW helfen. Bericht vom 24.01.2022:
https://rp-online.de/nrw/staedte/kempen/bundeswehr-hilft-im-kreis-viersen-bei-kontaktnachverfolgung-von-corona-infizierten_aid-65476389

In Siegen/Wittgenstein ist die Kontaktnachverfolgung ebenfalls eingestellt. Der Kreis veröffentlicht hier die neuen Regeln:
https://www.siegen-wittgenstein.de/Kreisverwaltung/Aktuelles/Aktuelle-Meldungen/Kreisgesundheitsamt-passt-Abl%C3%A4ufe-zur-Kontaktnachverfolgung-an-Quarant%C3%A4ne-gilt-k%C3%BCnftig-ohne-Anordnung.php?object=tx,3417.5.1&ModID=7&FID=3415.6862.1&NavID=2170.58&La=1&kat=2170.3&call=suche

Was macht eigentlich ... Jens Spahn?
Wie geht's weiter, wenn's mit den PCR-Tests so nic...

Ähnliche Beiträge

 

Kommentare

Derzeit gibt es keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!
Bereits registriert? Hier einloggen
Gäste
Freitag, 20. Mai 2022

KBV Praxisnachrichten

PraxisNachrichten

Robert-Koch-Institut

Dies ist der RSS Feed des Robert Koch-Instituts zum Epidemiologisches Bulletin.

Neueste Kommentare

Mechthild Eissing Warnung vor echten Affenpocken - und Simulationsspiel mit fiktiven Leopard-Pocken
20. Mai 2022
Nun sind Affenpocken auch in Kanada nachgewiesen, Deutschlandfunk 20.05.2022: https://www.deutschlan...
Mechthild Eissing Menstruationsurlaub oder Period Leave - Stand der Diskussion
17. Mai 2022
Die spanische Regierung plant, Frauen Extra-Krankentage für Menstruationsschmerzen zu ermöglichen. D...
Mechthild Eissing Triage - oder ein Gesetzesentwurf und der Rückwärtsgang
12. Mai 2022
Hanni Hüsch kommentiert für die Tagesschau Karl Lauterbach als den Minister, der die Rolle rückwärts...

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.