NACHRICHTEN

Corona-Ticker: Großveranstaltungen ab September in Sachsen?

Hier werden von Zeit zu Zeit bemerkenswerte Corona-Nachrichten eingestellt - nicht immer aktuell, nicht immer professionell und nicht allumfassend:

Aktualisierung 08.07.2020:

Christoph Nikolaus ist Medizinprodukte-Tester - und als solcher hat er Corona-Masken getestet. Sein Ergebnis hat einen klaren Testsieger - und der kommt aus Hechingen. Nicht ohne Stolz und Werbung berichtet die Südwestpresse - und stellt ein Interview mit Nikolaus hintendran. Auf jeden Fall lesenswert (07.07.2020):
https://www.swp.de/suedwesten/staedte/hechingen/produkt-aus-hechingen-ist-sieger-50-mund-nase-masken-im-labor-getestet-47638144.html
Der Schwarzwälder Bote berichtete bereits am 24.04.2020 über die Virenschutzmaske mit Zertifikat:
https://www.schwarzwaelder-bote.de/inhalt.hechingen-viren-schutzmasken-von-efix-mit-zertifikat.d34fb39d-d6cc-4788-9b32-7029f9bc46f0.html

In Madrid hätten nur 5 Prozent der Bevölkerung Antikörper entwickelt, berichtet am 07.07.2020 das Ärzteblatt aus einer Studie.
https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/114446/Spanien-Erst-5-der-Bevoelkerung-haben-Antikoerper-gegen-SARS-CoV-2

Weiterlesen

Droht dem Medizinstudium in Oldenburg das Aus?

Für die European Medical School in Oldenburg wird’s eng. Eine Beurteilung des Wissenschaftsrates, so ein Bericht des NDR, bemängelt das Kooperationsmodell zwischen Uni und den vier beteiligten Kliniken. Personelle Engpässe sind der nächste Kritikpunkt, der benannt wird. Und das alles auf dem Hintergrund fehlender Millionen, die nach Corona eben noch mehr fehlen als zuvor. Der Bericht vom 07.07.2020 ist umfassend – und er verlinkt mit NDR-Videos zum Thema ab 2016.

Papenburg: Kita gegenüber dem MVZ - Arzt als Bauherr

Dass Beruf und Familie kaum noch zu vereinbaren sind, wenn beide Elternteile einen Ganztagsjob haben, der sie dazu auch noch ganz flexibel fordert, wirkt sich auch auf die Struktur der Ärzteschaft aus: Die Zahl der Ärzte, die sich selbstständig machen wollen, nimmt ab. Das Modell des angestellten Arztes, gern auch als Teilzeitarbeiter, gewinnt. Doch auch alle anderen, die im Umfeld des Arztes arbeiten, haben dasselbe Problem: Kinderbetreuung wir schwer, wenn die Eltern flexibel sein müssen. Und Krankheiten richten sich nicht immer an Öffnungszeiten. Die Kita hat zwar längst längere Öffnungszeiten als einst, doch oft ist am späten Nachmittag trotzdem Schluss.

Eine Möglichkeit, aus dieser Zeitfalle herauszukommen, wird jetzt in Papenburg verwirklicht.

Weiterlesen

Wer Viren eine Falle stellt ...

Mit Trick arbeiten Forscher in den USA: Sie stellen Nanopartikel her, die die Oberflächen der Zellen imitieren, an denen das Corona-Virus anzudocken pflegt. Die Viren, die darauf „hereinfallen“, richten keinen Schaden mehr an. Der Deutschlandfunk berichtet am 03.07.2020:
https://www.deutschlandfunk.de/kampf-gegen-sars-cov-2-virenfalle-aus-dem-labor.676.de.html?dram:article_id=479860

Richtfest in Gießen

Die Gießener Allgemeine berichtet mit Foto vom Richtfest des Bioscientia Labor am Alten Flughafen. Auf dem ehemaligen US-Militärgelände werden drei Einrichtungen der Bioscientia zusammengeführt. (02.07.2020):
https://www.giessener-anzeiger.de/lokales/stadt-giessen/nachrichten-giessen/500-corona-tests-taglich-in-giessener-labor-neubau-analysieren_21888903

Corona in Karikatur und Cartoon

Bilder sagen ja mehr als 1000 Worte, und Cartoons benötigen meist auch keine Blumen zum Sprechen. Ein paar Links, um sich ein Bild davon zu machen, wie coronar Leben, Politik und Alltag geworden sind:

Weiterlesen

Focus Ärzteliste 2020

Die neue Focus-Liste der besten Ärzte in Deutschland ist seit April auf dem Markt. Für 2020 listet das Presseunternehmen 3700 Experten aus 108 Fachgebieten. Die Focus-Liste ist regional immer gern ein Anlass zur Berichterstattung. Hier deswegen eine Linkliste,  alphabetisch nach Städten geordnet. Sie wird fortlaufend ergänzt – und erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit:

Die Werbung fürs Focus-Heft finden Sie hier:

https://www.focus-shop.de/focus-gesundheit-04-2020.html

Die Berichterstattung hier:

 

Weiterlesen

Köln: Zusammenarbeit von Krankenhaus und Uniklinik

In Köln arbeiten das Evangelische Krankenhaus im Weyertal und die Uniklinik künftig im Bereich der Chirurgie zusammen, berichtet, heute (06.07.2020) der Kölner Stadt-Anzeiger auf Papier im Lokalteil. Online ist der Artikel auch zu finden, allerdings nur für Abonennten. Ein kostenloser Probemonat ist jedoch möglich. Der Artikel von Monika Salchert schlüsselt genau auf, wie die einzelnen Bereiche zugeschnitten sind, wer in welchem Bereich die Verantwortung trägt, berichtet auch über die Zusammenarbeit von Forschung und Lehre:
https://www.ksta.de/koeln/bundesweit-einmalig-uniklinik-koeln-und-evangelisches-klinikum-erweitern-kooperation-36967706#

Gebärmütterliches von Kaninchen und Frauen

Wisschenschaftlern ist es gelungen, eine Ersatzgebärmutter für Kaninchen zu züchten und einzupflanzen. Auch Kaninchen wurden schon geboren: Vier von zehn blieben am Leben. So weit, so gut. So kennen wir die Wissenschaft. Nach diesem fetten Vorspann auf wissenschaft.de geht’s nahtlos zum eigentlichen Thema: Sechs Prozent der Frauen haben Gebärmütter, die untauglich sind .... Wer noch mehr lesen will (20.06.2020):
https://www.wissenschaft.de/gesundheit-medizin/eine-gebaermutter-aus-dem-labor/

Auch Deutschlandfunk Nova berichtet am 30.06.2020:
https://www.deutschlandfunknova.de/beitrag/studie-mit-kaninchen-weibchen-eine-ersatz-gebaermutter-aus-dem-labor

Söder schreitet voran: Tests für alle (in) Bayern

Man braucht kein Polit-Junkie zu sein, um zu erkennen, dass die Corona-Politik im Wesentlichen aus dem Spannungsfeld Söder-Laschet besteht. Nun hat Bayerns Ministerpräsident einen kostenlosen Corona-Test für alle Bayern beschlossen. Dass er damit keineswegs eine Welle der Zustimmung auslösen würde, war schon im Vorfeld mehr als klar. Zwei Tage zuvor hatte sich Bundesgesundheitsminister Jens Spahn mit einer Warnung in die Diskussion eingeschaltet: Massentests ja – aber dennoch gezielt. Denn ein positives Test-Ergebnis ist ja immer gerade mal gültig bis zum Tag des Tests. Die These: Der Test wiegt in trügerischer Sicherheit und nimmt die Furcht vor der Ansteckung vor morgen.

Hier eine Linksammlung zum Thema:

Weiterlesen

Studien des BSI zur Sicherheit von IT im Gesundheitswesen

Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik, BSI, hat untersuchen lassen, wie gut oder schlecht in Deutschland das Gesundheitswesen vor Cyber-Angriffen und bei Systemausfällen geschützt ist. Das Ergebnis fasst kma online zusammen mit dem insgesamt positiven Fazit: Labore gut geschützt, Krankenhäuser könnten sich noch verbessern. Der Artikel vom 30.06.2020 findet sich hier:
https://www.kma-online.de/aktuelles/it-digital-health/detail/it-strukturen-deutscher-labore-und-krankenhaeuser-gut-geschuetzt-a-43545

und verweist auf die Seite des BSI (30.06.2020) Hier kann die Studie mit dem Titel „ KRITIS-Sektor Gesundheit: Informationssicherheit in der stationären medizinischen Versorgung Rahmenbedingungen, Status Quo, Handlungsfelder“ als PDF heruntergeladen werden.
https://www.bsi.bund.de/SharedDocs/Downloads/DE/BSI/Publikationen/Studien/KRITIS/Studie_Informationssicherheit_stationaere_med_Versorgung.html

 

Von der Kirche in den Schlachthof - die Presse geht coronal viral

„Weg mit der Zugspitze – Freie Sicht auf den Watzmann“.

Dieser Slogan ist so alt wie vergessen. Vielleicht weil Ironie nie des Lesers Sache ist. Beim Hörer mag das anders sein – der Leser, so das Risiko des Schreibers, nimmt Vieles wörtlich. Deshalb vorab: Nehmen Sie mich bitte nicht wörtlich, wenn ich nun fordere:

Weg mit Kirche und Schlachthof.

Bislang hat das noch niemand in dieser Deutlichkeit gefordert – aber wir alle sind alle der Auffassung, dass die Arbeitsbedingungen in den Schlachthöfen oft bis meistens menschenunwürdig sind. Unabhängig davon, ob sie schuld sind an den Corona-Ausbrüchen der jüngsten Zeit, ist es gewiss geboten, Mensch und Vieh mit Achtung zu behandeln. Darin besteht Einigkeit.

Schwieriger ist’s mit der Kirche. Der kann man politisch, gesellschaftlich, moralisch gerne und immer wieder Vorwürfe machen. Wir können auch über Ausbrüche schreiben, die schnell und manchmal auch mit Schadenfreude hochstilisiert wurden – aber nach zwei Tagen doch eher zum kalten Kaffee gehörten.

Was noch fehlt ist die große Corona-Krise in der Kirche. Alle warten drauf – und doch sind es meist die Evangelikalen, die Pfingstler und die kleinen Gemeinden, die für regionale Berichtswellen sorgen, die ins Überregionale überschwappen und dann, wenn der Sachverhalt untersucht wurde, sich als patente Ente erweisen: Meist war es nicht einmal der Gottesdienst, schon gar nicht der Gesang, der zum Quell des Hotspots wurde. Es waren private Feiern.  

Weiterlesen

Hintergründe und Nachrichten aus Neukölln, Gütersloh und Göttingen

Neukölln, Göttingen und der Kreis Gütersloh – damit dürften die derzeitigen Corona-Hotspots benannt sein, die die Presse am meisten aufwirbeln. Hier eine kleine Linksammlung lesenswerter Artikel – die über die bloße Nachricht hinausgehen und die Stimmung vor Ort einzufangen suchen.

Weiterlesen

Neue EBM-Leistungen nach Corona-Warn-App

Zum Start der Corona-App wurden neue Leistungen in den EBM aufgenommen, damit Ärzte Patientenbesuche abrechnen können, die aufgrund eins App-Warnhinweises erfolgten. Die KBV berichtet hier (16.06.2020):
https://www.kbv.de/html/1150_46657.php

Umwege ums Masernschutzgesetz

Seit März dieses Jahres müssen Eltern, deren Kinder in Kindergärten und Schulen gehen, nachweisen, dass die Kinder gegen Masern geimpft sind. Und wo eine Regel ist, gibt’s gleich dazu eine Ausnahme: Kinder, bei denen die Impfung medizinisch nicht zu vertreten ist, erhalten eine Impfunfähigkeitsbescheinigung und gehen ungeimpft zur Kita und in die Schule. Das ZDF hat nun undercover recherchiert und ist überzeugt, dass auch Ärzte diesen Umweg nutzen, um Kindern bzw. Eltern zu ermöglichen, die Masernimpfung zu verweigern. Das ZDF berichtete am 16.06.2020:
https://www.zdf.de/nachrichten/panorama/impfen-aerzte-unfaehigkeitsbescheinigung-102.html

Einen Tag zuvor, am 15.06.2020 hatte das Ärzteblatt erste Erfahrungen mit der Impfpflicht veröffentlicht. Das Fazit in Kürze: Die meisten Eltern seien froh über die Erinnerung und einige Eltern hätten eher unzufrieden eingewilligt:
https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/113776/Masern-Erste-Erfahrungen-mit-Impfpflicht

Infos zum Masernschutzgesetz auf der Impfen-Info-Seite der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung:
https://www.impfen-info.de/wissenswertes/masernschutzgesetz.html

114 angehende Landärzte in Bayern

685 Interessenten haben sich für das Landarztstudium in Bayern beworben, 114 Plätze stehen zur Verfügung. Die Süddeutsche Zeitung berichtet über die Kandidaten und die Auswahl. Artikel vom 14.06.2020:

https://www.sueddeutsche.de/gesundheit/medizin-muenchen-studienplaetze-fuer-landaerzte-114-bewerber-erfolgreich-dpa.urn-newsml-dpa-com-20090101-200614-99-416789

Kritisch berichtete die Mittelbayrische am 26.05.2020 über den Vertrag: Er schreibt als Strafe bei Nicht-Einhaltung 250000 Euro fest. Um den ganzen Artikel zu lesen, braucht man ein Abo. Ein kostenloser Test von 30 Tagen ist möglich:
https://www.mittelbayerische.de/politik/bayern-nachrichten/neues-landarzt-studium-birgt-tuecken-23462-art1910580.html

Diskussion ums Impfen in der Apotheke lebt in Westfalen-Lippe wieder auf

Apotheker sollen nicht impfen dürfen, findet die Ärztekammer Westfalen-Lippe und die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe. Schon allein deswegen, weil Apotheker vom Verkaufstresen her arbeiten. Erste Modellprojekte könnte es im Herbst geben, wenn die nächste Grippe-Impfung ansteht.

Die Westfälischen Nachrichten nehmen das Thema auf am 11.06.2020:
https://www.wn.de/Muensterland/4214755-Gefahr-fuer-die-Patientensicherheit-Aerzte-kritisieren-Impfung-in-der-Apotheke

Das Portal Apotheke adhoc zum gleichen Thema am 10.06.2020:
https://www.apotheke-adhoc.de/nachrichten/detail/politik/aerzte-impfen-durch-apotheker-ist-gefahr-fuer-patienten-westfalen-lippe/

Die Deutsche Apothekerzeitung am 10.06.2020:
https://www.deutsche-apotheker-zeitung.de/news/artikel/2020/06/10/aerzte-und-apotheker-zoffen-sich-wegen-apotheken-impfungen

Die Ärzte-Zeitung am 10.06.2020:
https://www.aerztezeitung.de/Nachrichten/KV-kritisiert-Impfplaene-Apotheker-410230.html

Medizin und Verheißung

Der Deutschlandfunk hat eine Buchbesprechung eingestellt, die neugierig macht. Ich habe das Buch zwar nicht gelesen, finde aber das Thema spannend. Der Autor und Medizinethiker Urban Wiesing wirft die Frage auf, wie es dazu kommen konnte, dass die Medizin zur Heilswissenschaft wurde – und wieso sie zum Religionsersatz bzw. –nachfolgerin wurde. Er konstatiert überzogene Erwartungen an die Medizin. Und auch, wenn das Buch vor Corona in den Druck ging: Der Eindruck, dass die Virologen gesellschaftlich den Rang von Priestern eingenommen haben, bestätigt erst einmal den Verdacht des Autors. Zur Besprechung im Deutschlandfunk geht’s hier, der Artikel ist vom 02.06.2020:
 https://www.deutschlandfunkkultur.de/medizinethiker-urban-wiesing-warum-uns-wissenschaft-und.1270.de.html?dram:article_id=477797

Der Buchtitel:
Urban Wiesing: „Heilswissenschaft. Über Verheißungen der Medizin“
S. Fischer Verlag, Frankfurt am Main 2020
160 Seiten, 20 Euro

Wiesings eigene Webseite:
http://www.urbanwiesing.de/

Infos über den Autor bei Wikipedia:
https://de.wikipedia.org/wiki/Urban_Wiesing

Mehr Niederlassungsmöglichkeiten in Thüringen

In Thüringen sind die Niederlassungsmöglichkeiten für Ärzte erweitert worden, berichtet dpa. Hier der Bericht in der Süddeutschen Zeitung (03.06.2020):

https://www.sueddeutsche.de/gesundheit/gesundheit-weimar-niederlassungsmoeglichkeiten-fuer-aerzte-erweitert-dpa.urn-newsml-dpa-com-20090101-200603-99-295141

Von der Strandgrasnelke auf dem Mittelstreifen - eine schöne Geschichte

Eigentlich gehört die Strandgrasnelke nicht unbedingt in den Themenkreis der MEDNET Nachrichtenseite. Eigentlich gehört sie auch an den Strand. Dort wiederum ist sie bedroht. Möglicherweise wegen des Klimawandels. Immerhin – sie steht unter Schutz.

Nun aber siedelt sie um. Sie schmückt den Mittelstreifen einer Autobahn und verbreitet sich sozusagen per Anhalter. Autoreifen tragen ihre Samen weiter. Der neue Lebensraum ist prima, der Mittelstreifen voller Salz – wegen des Schnees, dem die Straßenmeisterei im Winter das Geschäft versalzt.

Aufgedeckt hat die ganze Geschichte ein Autofahrer, der sie dem Schleswig-Holstein-Magazin zur Recherche aufgab. Das hat ganze Arbeit geleistet und den betreffenden Mittelstreifen für uns alle gefilmt - voller Freude und nicht ohne Humor (Sendung vom 26.05.2020):
https://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/schleswig-holstein_magazin/Strandgrasnelke-findet-neuen-Lebensraum,shmag72960.html

KBV Praxisnachrichten

Robert-Koch-Institut

Dies ist der RSS Feed des Robert Koch-Instituts zum Epidemiologisches Bulletin.

Neueste Kommentare

Mechthild Eissing Droht dem Medizinstudium in Oldenburg das Aus?
10. Juli 2020
Dpa berichtet über die Reaktion der Uni Oldenburg, hier der Bericht bei RTL, 09.097.2020: https://ww...
Mechthild Eissing Hoffnung im Kampf gegen Malaria
15. Mai 2020
Noch eine neue Erkenntnis zum Malaria-Erreger: Er hat eine innere Uhr. So erklärt sich, wieso die Pa...
Mechthild Eissing Corona-Virus seit Ende 2019 in Europa nachgewiesen
12. Mai 2020
CHINA HEUTE - die deutsche Ausgabe von China Today - berichtet am 08.05.2020 von einem Covid-Fall in...

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.